Andere Produkte

Gewährleisten des Norton-Schutzes ohne Geschwindigkeitsverluste beim Gaming

Egal, ob Sie wettbewerbsmäßig oder nur gelegentlich spielen: Sie wissen, wie wichtig es ist, sich online bei Games oder Streams zu schützen. Ihnen ist bewusst, dass Hacker routinemäßig Heimnetzwerke und Online-Konten von Gamern und Streamern angreifen. Aber Sie möchten keine Abstriche bei der PC-Leistung machen. Ein optimierter PC, eine Hochgeschwindigkeits-Internetverbindung und ein optimiertes Heimnetzwerk sind unerlässlich für gutes Gaming.

Deshalb bevorzugen immer mehr Gamer den Schutz von Norton Security. Neben erstklassiger Internetsicherheit und Cyberabwehr bietet Norton Security auch Tools zur Leistungsverwaltung, mit denen Sie die Leistung des PCs optimieren können.

Unsere Norton-Produkte wurden für Gamer konzipiert. Lassen Sie sich bei Ihrem Lieblingsspiel, ob das nun DOTA2, League of Legends oder World of WarCraft ist, nicht unterbrechen.

Konfigurieren von Norton-Produkten für Gaming

Wir stellen Funktionen zur Verfügung, mit denen Sie Warnmeldungen und Hintergrundaufgaben unterdrücken können, während Spiele oder Streams aktiv sind. Diese Funktionen stellen sicher, dass sich das Norton-Produkt nur minimal auf die PC-Leistung auswirkt.

Silent-Mode und Vollbilderkennung

Ruhemodus

Wenn Sie im Vollbildmodus wichtige Aufgaben ausführen, Filme anschauen oder spielen, können Sie das Norton-Produkt so konfigurieren, dass keine Warnmeldungen mehr gesendet und Hintergrundaufgaben, die die Leistung verlangsamen, unterbrochen werden. Mit der Vollbilderkennung können Sie den Silent-Mode automatisch aktivieren, wenn das Norton-Produkt eine Vollbildanwendung erkennt.

So konfigurieren Sie das Norton-Produkt, dass Warnmeldungen und Hintergrundaufgaben aufgehoben werden

  • Starten Sie das Norton-Produkt.

    Klicken Sie im Dialogfeld "Mein Norton" neben "Gerätesicherheit" auf "Öffnen".

  • Klicken Sie auf "Einstellungen".

  • Klicken Sie im Fenster "Einstellungen" auf "Verwaltungseinstellungen".

  • Aktivieren Sie unter "Silent-Mode-Einstellungen" in der Zeile "Silent-Mode" den Silent-Mode.

  • Klicken Sie auf "Übernehmen" und wählen Sie die Dauer, für die Benachrichtigungen und Hintergrundaufgaben angehalten werden sollen.

  • Schieben Sie unter "Silent-Mode-Einstellungen" in der Zeile "Vollbilderkennung" den Schalter auf "Ein", um Warnmeldungen und Hintergrundaufgaben von Norton immer zu unterdrücken, wenn Vollbildanwendungen verwendet werden.

Das Norton-Produkt aktiviert bei Aufgaben, die sehr viele Systemressourcen beanspruchen, automatisch den Ruhemodus. Im Ruhemodus hebt das Norton-Produkt Hintergrundaktivitäten auf, damit für die aktuelle Aufgabe maximale Ressourcen eingesetzt werden können.

Hinzufügen eines Spiels zu benutzerspezifischen Programmen im Ruhemodus

  • Starten Sie das Norton-Produkt.

    Klicken Sie im Dialogfeld "Mein Norton" neben "Gerätesicherheit" auf "Öffnen".

  • Klicken Sie auf "Einstellungen".

  • Klicken Sie im Fenster "Einstellungen" auf "Verwaltungseinstellungen".

  • Klicken Sie unter "Silent-Mode-Einstellungen" in der Zeile "Benutzerspezifische Programme" auf "Konfigurieren".

  • Klicken Sie im Dialogfeld "Programme im Ruhemodus" auf "Hinzufügen".

  • Wechseln Sie im Dialogfeld "Programm hinzufügen" zum Speicherort der Spieldatei, die Sie der Liste "Programme im Ruhemodus" hinzufügen möchten. Wählen Sie die Datei aus und klicken Sie anschließend auf "Öffnen".

  • Klicken Sie auf "OK".

Prüfen der Auswirkungen des Norton-Produkts auf den Computer

In der Norton-Leistungskurve und der Windows Task-Manager wird die Speicher- und CPU-Auslastung des Norton-Produkts angezeigt.

Norton-Leistungskurve

Mit der Leistungskurve können Sie die Auswirkung des Norton-Produkts auf die Computerleistung analysieren. Sie zeigt eine grafische Darstellung der aktuellen CPU- und Speicherauslastung an.

Doppelklicken Sie zum Öffnen der Leistungskurve im Norton-Produkt auf "Leistung" und klicken Sie dann auf "Diagramme".

Wenn Sie Hilfe beim Optimieren der Computerleistung benötigen, lesen Sie Beheben von Problemen, wenn der Computer langsam ist.

Konfigurieren der Norton-Firewall für Spiele

Mit der Programmsteuerung der intelligenten Firewall legen Sie fest, wie die auf dem Computer installierten Programme auf das Internet zugreifen. Es wird empfohlen, den Zugriff von Spielen in der Programmsteuerung auf "Zulassen" zu ändern. Wenn das Spiel nicht in der Liste der Programmsteuerung angezeigt wird, müssen Sie es möglicherweise hinzufügen.

Hinzufügen eines Spiels zur Programmsteuerung

  1. Starten Sie das Norton-Produkt.

    Klicken Sie im Dialogfeld "Mein Norton" neben "Gerätesicherheit" auf "Öffnen".

  2. Klicken Sie auf "Einstellungen".

  3. Klicken Sie im Fenster "Einstellungen" auf "Firewall".

  4. Wählen Sie im Fenster "Firewall-Einstellungen" auf der Registerkarte "Programmsteuerung" das Spiel aus der Liste aus und legen Sie für den Zugriff "Zulassen" fest.

    Wenn das Spiel nicht in der Liste angezeigt wird, klicken Sie auf "Hinzufügen".

  5. Wählen Sie im Dialogfeld "Wählen Sie ein Programm" die ausführbaren Datei für das Spiel aus, das Sie hinzufügen möchten.

  6. Klicken Sie auf "Öffnen".

  7. Analysieren Sie im Dialogfeld "Sicherheitswarnung" die Reputationsinformationen des Programms.

    Das Norton-Produkt ruft die Bewertungsinformationen und die empfohlenen Zugriffseinstellungen ab und zeigt diese an.

  8. Wählen Sie in der Dropdown-Liste "Optionen" die Option "Immer zulassen" und klicken Sie auf "OK".

Video

Es war einfach, mein Problem zu beheben.

Ja Nein

Helfen Sie uns beim Verbessern dieses Lösungsvorschlags.

Vielen Dank für Ihren Beitrag zur Verbesserung unseres Services.

Welche Aufgabe möchten Sie jetzt ausführen?

Suchen Sie nach Lösungsvorschlägen, durchsuchen Sie die Norton Community oder wenden Sie sich an uns.

DocID: v120728646
Betriebssystem: 
Zuletzt bearbeitet: 19/11/2019