Entfernen unerwünschter Symbolleisten: Stamplive, Delta Search, Babylon, NowUSeeIt Player, PlayThru Player und andere

Diese unerwünschten Symbolleisten sind eine Art Adware und werden auch Browser-Hijacker genannt. Ein Browser-Hijacker ändert die Startseite des Webbrowser und die Standard-Suchmaschine ohne Genehmigung. Die Symbolleisten werden normalerweise zusammen mit bestimmten kostenlosen Programmen installiert, die aus dem Web heruntergeladen werden. Diese Bundles enthalten eine Lizenzvereinbarung, die Sie akzeptieren müssen, um die Software herunterzuladen und zu installieren. Die Vereinbarung gilt für alle Programme im Bundle, auch die unerwünschten Symbolleisten. Da eine Lizenzvereinbarung akzeptiert wurde, kennzeichnet Norton diese Symbolleisten derzeit noch nicht als bösartig, obwohl sie sich verdächtig verhalten.

Beispiele für unerwünschte Symbolleisten und Adware:

  • AdChoices

  • Astromenda

  • Babylon

  • Binkiland

  • Buzzdock

  • Cassiopesa

  • CloudScout

  • Delta

  • Delta Search

  • DNS Unlocker

  • Dregol

  • Facemoods

  • Groovio

  • NowUSeeIt Player

  • Offers4U

  • Optimizer Pro

  • PlayThru Player

  • Qvo6

  • RocketTab

  • Search Assistant SearchWeb

  • Snap.do

  • Stamplive

  • Visual Shopper

  • Vitalia-Installation

  • Wajam

  • Yontoo

Anweisungen zum Deinstallieren von "Search Protect by Conduit" finden Sie hier.

Führen Sie zum Entfernen der unerwünschten Symbolleisten LiveUpdate und dann einen vollständigen Systemscan aus. Wenn das Problem weiterhin besteht, laden Sie das Programm "Norton Power Eraser" herunter und führen Sie es aus, um unerwünschte Anwendungen, Symbolleisten und Adware zu suchen und zu entfernen. Kann Norton Power Eraser die unerwünschten Symbolleisten nicht entfernen, müssen Sie sie manuell über die Systemsteuerung >"Software" bzw. "Programme und Funktionen" deinstallieren.

SCHRITT 1

Ausführen von LiveUpdate

  1. Starten Sie das Norton-Produkt.

  2. Klicken Sie im Hauptfenster auf "Sicherheit" und anschließend auf "LiveUpdate".

  3. Wenn Norton LiveUpdate abgeschlossen ist, klicken Sie auf "OK".

  4. Führen Sie LiveUpdate mehrfach aus, bis die Meldung "Das Norton-Produkt hat nun die neuesten Schutz-Updates." angezeigt wird.

  5. Schließen Sie alle Programme und starten Sie den Computer neu.

SCHRITT 2

Ausführen eines vollständigen Systemscans

  1. Starten Sie das Norton-Produkt.

  2. Klicken Sie im Hauptfenster auf ''Sicherheit'' und anschließend auf ''Scans''.

  3. Klicken Sie im Dialogfeld "Scans" auf "Vollständiger Systemscan" und dann auf "Ausführen".

  4. Klicken Sie nach Abschluss des Scans auf "Fertigstellen".

  5. Starten Sie den Computer neu.

    Wenn weiterhin unerwünschte Symbolleisten oder Anwendungen angezeigt werden, gehen Sie zu Schritt 3.

SCHRITT 3

Laden Sie Norton Power Eraser herunter und führen Sie die Funktion "Scannen nach unerwünschten Apps" aus.

  1. Laden Sie Norton Power Eraser herunter.

  2. Klicken Sie auf "Speichern".

  3. Wählen Sie den Desktop als Speicherort und klicken Sie dann auf "Speichern".

  4. Um Norton Power Eraser auszuführen, doppelklicken Sie auf die Datei NPE.exe.

    Wird die Meldung zur "Benutzerkontensteuerung" angezeigt, klicken Sie auf "Ja" bzw. "Weiter".

  5. Lesen Sie die Lizenzvereinbarung und klicken Sie auf "Akzeptieren".

  6. Klicken Sie im Norton Power Eraser auf das Symbol "Scannen nach unerwünschten Apps".

    Nach Abschluss des Scans werden die Ergebnisse im Dialogfeld "Scannen nach unerwünschten Apps abgeschlossen" angezeigt.

  7. Klicken Sie im Dialogfeld "Scannen nach unerwünschten Apps abgeschlossen" neben der Anwendung bzw. Symbolleiste auf "Deinstallieren".

  8. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.

  9. Nach Abschluss der Deinstallation starten Sie den Computer neu.

SCHRITT 4

Deinstallieren der unerwünschten Anwendung

    Kann Norton Power Eraser die unerwünschten Symbolleisten nicht entfernen, müssen Sie sie manuell über die Systemsteuerung "Software" bzw. "Programme und Funktionen" deinstallieren.

  1. Drücken Sie die Windows - und die R -Taste, um das Dialogfeld "Ausführen" zu öffnen.

  2. Geben Sie Folgendes ein und drücken Sie die Eingabetaste.

    appwiz.cpl

  3. Suchen Sie in der Liste der derzeit installierten Programme unerwünschte Einträge.

  4. Klicken Sie auf "Entfernen" bzw. "Deinstallieren".

  5. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.

  6. Nach Abschluss der Deinstallation starten Sie den Computer neu.

SCHRITT 5

Suchen nach fehlerhaften DNS-Einstellungen

  1. Drücken Sie die Windows - und die R -Taste, um das Dialogfeld "Ausführen" zu öffnen.

  2. Geben Sie Folgendes ein und drücken Sie die Eingabetaste.

    control

  3. Klicken Sie auf das Symbol "Netzwerk und Internet" und dann auf "Netzwerk- und Freigabecenter". Klicken Sie im linken Teilfenster auf "Netzwerkadapter-Einstellungen konfigurieren".

    Windows XP: Doppelklicken Sie auf das Symbol "Netzwerkverbindungen".

  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die derzeit aktive Netzwerkkarte und dann auf "Eigenschaften".

    Wird eine Meldung zur Benutzerkontensteuerung angezeigt, klicken Sie auf "Ja" bzw. "Weiter".

  5. Klicken Sie im Dialogfeld "Eigenschaften von Netzwerkverbindung" unter "Diese Verbindung verwendet folgende Elemente:" auf "Internet Protocol (TCP/IP)" oder "Internet Protocol Version 4 (TCP/IPv4)".

  6. Klicken Sie auf "Eigenschaften".

  7. Prüfen Sie im Fenster Eigenschaften von Internet Protocol (TCP/IP) auf der Registerkarte Allgemein die DNS-Server-Einstellungen.

    • Ist die Optionsschaltfläche "DNS-Serveradresse automatisch beziehen" aktiviert, erfolgt die Konfiguration automatisch.

    • Ist die Optionsschaltfläche "Folgende DNS-Serveradressen verwenden:" aktiviert, prüfen Sie die Serveradressen. Vergewissern Sie sich, dass die angezeigten DNS-Serveradressen mit denen von Ihrem Internetdienstanbieter oder Netzwerkadministrator vorgegebenen übereinstimmen.

SCHRITT 6

Zurücksetzen der Browsereinstellungen

  • Setzen Sie zum Entfernen der unerwünschten Symbolleiste und Suchmaschine die Einstellungen des Browsers zurück:

Video

Benötigen Sie weitere Informationen?

Danke!

Vielen Dank, dass Sie den Norton-Support verwendet haben.

< Zurück

Haben Ihnen diese Informationen weitergeholfen?

DocID: v96063576_EndUserProfile_de_de
Betriebssystem: Windows
Zuletzt bearbeitet: 12/09/2017