Andere Produkte

Senden einer Datei an NortonLifeLock

In den meisten Fällen müssen Sie infizierte Dateien nicht an NortonLifeLock senden. Das Senden einer infizierten Datei ist nur in den folgenden Fällen erforderlich:

  • Das Norton-Produkt findet beim Scannen des Computers immer wieder dieselben infizierten Dateien.

  • Sie werden von einem NortonLifeLock-Techniker gebeten, die Datei zu senden.

  • Sie haben eine verdächtige Datei erkannt, die nicht in den neuesten Virendefinitionen enthalten ist.

  • Sie erhielten eine E-Mail mit der Anweisung, eine Datei aus einer verdächtigen URL herunterzuladen.

Wählen Sie je nach Situation eine der folgenden Möglichkeiten:

Senden einer Datei

Richtlinien für das Senden von Dateien:

  • Die Datei darf maximal 90MB groß sein.

  • Sie können maximal sechs Dateien in einem ZIP- oder RAR-Archiv auf einmal hochladen.

  • Das hochgeladene Archiv darf nicht kennwortgeschützt sein.

  1. Öffnen Sie die Webseite zum Hochladen von Dateien.

  2. Wählen Sie in der Dropdown-Liste unter "How will you provide us with this?" (Wie stellen Sie diese bereit?) die Option "Datei hochladen".

  3. Klicken Sie auf "Choose File" (Datei auswählen) und wählen Sie die Datei aus.

  4. Geben Sie eine kurze Beschreibung des Problems ein.

  5. Klicken Sie auf "Submit" (Senden), um die Datei an NortonLifeLock zu senden.

Senden einer URL zum Herunterladen von Dateien

Richtlinien zum Senden von URLs:

  • Die URL muss mit "http://", "https://" oder "ftp://" beginnen.

  • Durch Aufrufen der URL muss das Herunterladen einer Datei gestartet werden.

  • Diese Datei darf maximal 90 MB groß sein.

  • Archivdateien (ZIP oder RAR) dürfen nicht kennwortgeschützt sein und maximal sechs Dateien enthalten

  1. Öffnen Sie die Webseite zum Hochladen von Dateien.

  2. Wählen Sie in der Dropdown-Liste unter "How will you provide us with this?" (Wie stellen Sie diese bereit?) die Option "Provide direct download URL" (URL zum direkten Herunterladen angeben).

  3. Geben Sie die URL ein.

  4. Geben Sie eine kurze Beschreibung des Problems ein.

  5. Klicken Sie auf "Submit" (Senden), um die URL an NortonLifeLock zu senden.

Senden eines Dateihash

Richtlinien zum Senden von Dateihashes:

  • Nur die Formate MD5 und SHA256 sind zulässig.

  • Die Datei darf maximal 90 MB groß sein.

  • Die Datei muss auf Virustotal vorhanden sein.

  1. Öffnen Sie die Webseite zum Hochladen von Dateien.

  2. Wählen Sie in der Dropdown-Liste unter "How will you provide us with this?" (Wie stellen Sie die Datei bereit?) die Option Provide file hash (Datei-Hash angeben).

  3. Geben Sie den Hash-Wert ein.

  4. Geben Sie eine kurze Beschreibung des Problems ein.

  5. Klicken Sie auf "Submit" (Senden), um die URL an NortonLifeLock zu senden.

Melden von Websites mit Phishing-Verdacht

Phishing-Websites imitieren offizielle Websites, um persönliche oder finanzielle Daten abzurufen. Verwenden Sie dieses Formular zum Melden von Phishing an NortonLifeLock.

  1. Öffnen Sie das Formular zum Senden von URLs.

  2. Geben Sie die URL der verdächtigen Website ein.

  3. Klicken Sie auf "Senden".

  4. Wählen Sie in der Dropdown-Liste "Which classification should this URL have?" (Welche Klassifizierung soll diese URL haben?) die Option "Phishing".

  5. Geben Sie eine kurze Beschreibung des Problems ein.

  6. Klicken Sie auf "Submit" (Senden), um die Datei an NortonLifeLock zu senden.

Melden von Falschmeldungen

So senden Sie Dateien, die fälschlicherweise als gefährlich gekennzeichnet wurden:

  1. Öffnen Sie die Webseite zum Hochladen von Dateien.

  2. Wählen Sie die Situation aus, in der die Erkennung erfolgte.

  3. Wählen Sie die Version des installierten Norton-Produkts aus.

  4. Wählen Sie in der Dropdown-Liste unter "How will you provide us with this?" die gewünschte Option zum Senden der Datei aus.

  5. Geben Sie den Namen des Produkts an, das die Datei erkannt hat. (optional)

  6. Geben Sie den Namen der vom NortonLifeLock-Produkt ausgegebenen Erkennung ein. (optional).

  7. Klicken Sie auf "Submit" (Senden), um die Datei an NortonLifeLock zu senden.

Senden einer verdächtigen Datei über das Norton-Produkt

  1. Öffnen Sie Norton-Gerätesicherheit.

    Klicken Sie im Dialogfeld "Mein Norton" neben "Gerätesicherheit" auf "Öffnen".

  2. Doppelklicken Sie im Hauptfenster auf "Sicherheit" und klicken Sie dann auf "Verlauf".

  3. Wählen Sie im Fenster "Sicherheitsverlauf" in der Ansicht "Quarantäne" die Datei aus, die Sie an NortonLifeLock senden möchten.

  4. Klicken Sie im Teilfenster "Details" auf "Optionen".

  5. Klicken Sie im Fenster "Bedrohung erkannt" auf "An NortonLifeLock senden".

  6. Klicken Sie im angezeigten Dialogfeld auf "OK".

Senden einer Spam- oder Betrugs-E-Mail

Sie können Spam- und Betrugs-E-Mails an NortonLifeLock melden. Weitere Informationen finden Sie unter Melden einer Spam- oder Betrugs-E-Mail an NortonLifeLock.

Es war einfach, mein Problem zu beheben.

Ja Nein

Helfen Sie uns beim Verbessern dieses Lösungsvorschlags.

Vielen Dank für Ihren Beitrag zur Verbesserung unseres Services.

Welche Aufgabe möchten Sie jetzt ausführen?

Suchen Sie nach Lösungsvorschlägen, durchsuchen Sie die Norton Community oder wenden Sie sich an uns.

DocID: kb20090602171902EN
Betriebssystem: Windows
Zuletzt bearbeitet: 10/11/2021