Andere Produkte

Was ist das Norton Virenschutzversprechen?

Das Virenschutzversprechen umfasst einen Virenentfernungsservice, der von einem Norton-Experten bereitgestellt wird und ggf. im Leistungsumfang eines der folgenden anspruchsberechtigten Abonnements enthalten ist: Norton 360-Abonnements (einschließlich LifeLock), Norton Security (Standard, Deluxe, Premium), Norton Core Security Plus, Norton Small Business, Norton Internet Security, Norton AntiVirus, Norton 360 und Norton 360 Multi-Device. Im unwahrscheinlichen Fall, dass der Virus nicht vom PC, Mac, Android- bzw. iOS-Gerät entfernt werden kann, sind Sie eventuell berechtigt, eine Rückerstattung des Kaufpreises des Abonnements anzufordern.

Weitere Informationen finden Sie in den Nutzungsbedingungen.

Diese Schritte beziehen sich auf die aktuelle Version des Norton-Produkts. Falls eine ältere Version installiert ist oder Sie die Produktversion nicht wissen, rufen Sie das Norton Update Center auf.

So finden Sie heraus, ob Sie zum Nutzen des Norton Virenschutzversprechens berechtigt sind

Ob das Norton Virenschutzversprechen verfügbar ist, wird auf der Registerkarte "Services" unter dem Produkt angezeigt, wenn Sie sich bei Ihrem Konto einloggen.

  1. Loggen Sie sich bei Ihrem Konto ein.

  2. Wählen Sie auf der Seite "Abonnements verwalten" das Abonnement aus, um zu prüfen, ob das Virenschutzversprechen verfügbar ist.

    Unter "Zusätzliche Vorteile" wird "Virenschutzversprechen" angezeigt.

Einsatz des Norton Virenschutzversprechens bei einer vermuteten Infektion

Wenn Sie glauben, dass der Computer infiziert ist, sollten Sie einen vollständigen Systemscan mit dem Norton-Produkt ausführen. Wenn ein vollständiger Systemscan das Problem nicht löst, können Sie die Bedrohungen mithilfe von Norton Power Eraser schnell erkennen und entfernen.

Ausführen eines vollständigen Systemscans

  1. Öffnen Sie Norton-Gerätesicherheit.

  2. Doppelklicken Sie im Hauptfenster auf "Sicherheit" und klicken Sie dann auf "Scans".

  3. Klicken Sie im Fenster "Scans" unter "Scans und Aufgaben" auf "Vollständiger Systemscan", und klicken Sie dann auf "Ausführen".

  4. Klicken Sie nach Abschluss des Scans auf "Fertigstellen".

    Wenn Sie glauben, dass der Computer immer noch infiziert ist bzw. die Infektion nicht entfernt wurde, gehen Sie zum nächsten Abschnitt.

Herunterladen von Norton Power Eraser und Ausführen eines Scans (Windows 10/8/7)

  1. Laden Sie je nach Windows-Version eine der folgenden Dateien herunter: 
    • 64-Bit-Windows: Norton Power Eraser
    • 32-Bit-Windows: Norton Power Eraser

  2. Drücken Sie Strg + J, um im Browser die Seite "Downloads" zu öffnen. Doppelklicken Sie dann auf die Datei "NPE.exe".

    Wird die Meldung zur "Benutzerkontensteuerung" angezeigt, klicken Sie auf "Ja" bzw. "Weiter".

  3. Lesen Sie die Lizenzvereinbarung und klicken Sie auf "Ich stimme zu".

    Wenn Sie die Lizenzvereinbarung bereits akzeptiert haben, werden Sie nicht erneut dazu aufgefordert.

    Norton Power Eraser sucht automatisch nach der neuen Version und lädt diese, falls verfügbar, herunter.

  4. Wählen Sie im Fenster "Norton Power Eraser" die Option "Vollständiger Systemscan" und klicken Sie auf "Jetzt ausführen".

  5. Wenn der Rootkit-Scan ausgeführt werden soll, klicken Sie auf "Einstellungen", aktivieren Sie unter "Scan- und Protokolleinstellungen" die Option "Rootkit-Scan einschließen (Neustart erforderlich)" und klicken Sie auf "Übernehmen".

  6. Wenn Sie aufgefordert werden, den Computer neu zu starten, klicken Sie auf "Neustart".

    Warten Sie, bis der Scan abgeschlossen ist. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.

Herunterladen von Norton Power Eraser und Ausführen eines Scans (Windows XP/Vista)

  1. Laden Sie Norton Power Eraser herunter.

  2. Drücken Sie Strg + J, um im Browser die Seite "Downloads" zu öffnen. Doppelklicken Sie dann auf die Datei "NPE.exe".

    Wird die Meldung zur "Benutzerkontensteuerung" angezeigt, klicken Sie auf "Ja" bzw. "Weiter".

  3. Lesen Sie die Lizenzvereinbarung und klicken Sie auf "Akzeptieren".

    Norton Power Eraser sucht nach einer neuen Version und falls eine verfügbar ist, fordert sie auf, sie herunterzuladen.

  4. Klicken Sie im Fenster "Norton Power Eraser" auf das Symbol "Scan auf Risiken".

  5. Standardmäßig führt Norton Power Eraser einen Rootkit-Scan aus und erfordert einen Neustart. Wenn Sie aufgefordert werden, den Computer neu zu starten, klicken Sie auf "Neustart".

    Soll der Rootkit-Scan nicht ausgeführt werden, deaktivieren Sie unter "Einstellungen" die Option "Rootkit-Scan einschließen (Neustart erforderlich)".

  6. Warten Sie, bis der Scan abgeschlossen ist. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.

Wenden Sie sich an einen Norton-Experten.

Ist der Computer immer noch infiziert, wenden Sie sich an den Kundenservice und -support.

Video


Es war einfach, mein Problem zu beheben.

Ja Nein

Helfen Sie uns beim Verbessern dieses Lösungsvorschlags.

Vielen Dank für Ihren Beitrag zur Verbesserung unseres Services.

Welche Aufgabe möchten Sie jetzt ausführen?

Suchen Sie nach Lösungsvorschlägen, durchsuchen Sie die Norton Community oder wenden Sie sich an uns.

DocID: v62458994
Betriebssystem: Windows
Zuletzt bearbeitet: 13/01/2022