Andere Produkte

Angriffssignaturen beim Überwachen aus- oder einschließen

In manchen Fällen können harmlose Netzwerkaktivitäten ähnlich aussehen wie eine Angriffssignatur. Möglicherweise erhalten Sie wiederholt Benachrichtigungen über mögliche Angriffe. Wenn Sie wissen, dass diese Warnungen von harmlosen Aktivitäten ausgelöst werden, können Sie für die Angriffssignatur, die dieser harmlosen Aktivität entspricht, einen Ausschluss definieren.

Jeder von Ihnen erstellte Ausschluss macht Ihren Computer anfällig für Angriffe.

Wenn Sie ausgeschlossene Angriffssignaturen wieder überwachen möchten, können Sie diese in die Liste der aktiven Signaturen aufnehmen.

Angriffssignaturen von der Überwachung ausschließen

  1. Starten Sie das Norton-Produkt.

    Klicken Sie im Dialogfeld "Mein Norton" neben "Gerätesicherheit" auf "Öffnen".

  2. Klicken Sie im Hauptfenster des Norton-Produkts auf "Einstellungen".

  3. Klicken Sie im Dialogfeld "Einstellungen" auf "Firewall" oder "Netzwerk".

  4. Klicken Sie auf die Registerkarte "Angriffs- und Browser-Schutz".

  5. Klicken Sie unter "Angriffsschutz" in der Zeile "Angriffssignaturen" auf "Konfigurieren".

  6. Geben Sie im Dialogfeld "Angriffssignaturen" im Feld "Signatursuche" die auszuschließenden Angriffssignaturen ein und klicken Sie auf "Los".

  7. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen neben den Angriffssignaturen und klicken Sie dann auf "OK".

  8. Klicken Sie im Dialogfeld "Einstellungen" auf "Schließen".

Zuvor ausgeschlossene Angriffssignaturen wieder in die Liste aufnehmen

  1. Starten Sie das Norton-Produkt.

    Klicken Sie im Dialogfeld "Mein Norton" neben "Gerätesicherheit" auf "Öffnen".

  2. Klicken Sie im Hauptfenster des Norton-Produkts auf "Einstellungen".

  3. Klicken Sie im Dialogfeld "Einstellungen" auf "Firewall" oder "Netzwerk".

  4. Klicken Sie auf die Registerkarte "Angriffs- und Browser-Schutz".

  5. Klicken Sie unter "Angriffsschutz" in der Zeile "Angriffssignaturen" auf "Konfigurieren".

  6. Geben Sie im Dialogfeld "Angriffssignaturen" im Feld "Signatursuche" die einzuschließenden Angriffssignaturen ein und klicken Sie auf "Los".

  7. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben den Angriffssignaturen und klicken Sie dann auf "OK".

  8. Klicken Sie im Fenster "Einstellungen" auf "Schließen".

Es war einfach, mein Problem zu beheben.

Ja Nein

Helfen Sie uns beim Verbessern dieses Lösungsvorschlags.

Vielen Dank für Ihren Beitrag zur Verbesserung unseres Services.

Welche Aufgabe möchten Sie jetzt ausführen?

Suchen Sie nach Lösungsvorschlägen, durchsuchen Sie die Norton Community oder wenden Sie sich an uns.

DocID: v1224806
Betriebssystem: Windows
Zuletzt bearbeitet: 15/07/2020