Andere Produkte

Beheben von Problemen beim Ausführen von Norton Power Eraser

Wenn Sie Norton Power Eraser nicht ausführen können, starten Sie Ihren Computer im abgesicherten Modus mit Netzwerktreibern und führen Sie dieses Programm im abgesicherten Modus aus.

SCHRITT 1

Starten des Computers im abgesicherten Modus mit Netzwerk

  1. Beenden Sie alle Anwendungen.

  2. Drücken Sie die Windows - und die R -Taste, um das Dialogfeld "Ausführen" zu öffnen.

  3. Geben Sie Folgendes ein und drücken Sie die Eingabetaste.

    msconfig

    Wird eine Meldung zur Benutzerkontensteuerung angezeigt, klicken Sie auf "Ja" bzw. "Weiter".

  4. Aktivieren Sie im Dialogfeld "Systemkonfiguration" auf der Registerkarte "Boot" die Optionen "Sicherer Start" und "Netzwerk".

    Windows XP: Aktivieren Sie im Systemkonfigurationsprogramm auf der Registerkarte "BOOT.INI" die Option "/SAFEBOOT".

  5. Klicken Sie auf "OK".

  6. Wenn Sie gebeten werden, den Computer neu zu starten, klicken Sie auf Neustart.

    Der Computer wird im abgesicherten Modus mit Netzwerk neu gestartet.

SCHRITT 2

Herunterladen von Norton Power Eraser und Ausführen eines Scans (Windows 10/8/7)

  1. Laden Sie Norton Power Eraser herunter.

  2. Drücken Sie Strg + J, um im Browser die Seite "Downloads" zu öffnen. Doppelklicken Sie dann auf die Datei "NPE.exe".

    Wird die Meldung zur "Benutzerkontensteuerung" angezeigt, klicken Sie auf "Ja" bzw. "Weiter".

  3. Lesen Sie die Lizenzvereinbarung und klicken Sie auf "Ich stimme zu".

    Wenn Sie die Lizenzvereinbarung bereits akzeptiert haben, werden Sie nicht erneut dazu aufgefordert.

    Norton Power Eraser sucht automatisch nach der neuen Version und lädt diese, falls verfügbar, herunter.

  4. Wählen Sie im Fenster "Norton Power Eraser" die Option "Vollständiger Systemscan" und klicken Sie auf "Jetzt ausführen".

  5. Wenn der Rootkit-Scan ausgeführt werden soll, klicken Sie auf "Einstellungen", aktivieren Sie unter "Scan- und Protokolleinstellungen" die Option "Rootkit-Scan einschließen (Neustart erforderlich)" und klicken Sie auf "Übernehmen".

  6. Wenn Sie aufgefordert werden, den Computer neu zu starten, klicken Sie auf "Neustart".

    Warten Sie, bis der Scan abgeschlossen ist. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.

SCHRITT 3

Starten Sie den Computer im normalen Modus neu

  1. Beenden Sie alle Anwendungen.

  2. Drücken Sie die Windows - und die R -Taste, um das Dialogfeld "Ausführen" zu öffnen.

  3. Geben Sie Folgendes ein und drücken Sie die Eingabetaste.

    msconfig

    Wird eine Meldung zur Benutzerkontensteuerung angezeigt, klicken Sie auf "Ja" bzw. "Weiter".

  4. Deaktivieren Sie im Dialogfeld "Systemkonfiguration" auf der Registerkarte "Boot" die Option "Sicherer Start".

    Windows XP: Deaktivieren Sie im Systemkonfigurationsprogramm auf der Registerkarte "BOOT.INI" die Option "/SAFEBOOT".

  5. Klicken Sie auf "OK".

  6. Wenn Sie gebeten werden, den Computer neu zu starten, klicken Sie auf Neustart.

    Der Computer wird im normalen Modus neu gestartet, was einige Minuten dauert.

Hat der Scan Bedrohungen erkannt?

Es war einfach, mein Problem zu beheben.

Ja Nein

Helfen Sie uns beim Verbessern dieses Lösungsvorschlags.

Vielen Dank für Ihren Beitrag zur Verbesserung unseres Services.

Welche Aufgabe möchten Sie jetzt ausführen?

Suchen Sie nach Lösungsvorschlägen, durchsuchen Sie die Norton Community oder wenden Sie sich an uns.

DocID: kb20100815103915EN
Betriebssystem: Windows
Zuletzt bearbeitet: 05/03/2021