Andere Produkte

Entfernen unerwünschter Popups oder Website-Weiterleitungen

Dieses Problem kann durch einen Browser-Hijacker verursacht werden. Ein Browser-Hijacker ist eine Art Malware, die Browser-Einstellungen manipuliert. Es können folgende Symptome auftreten:

  • Suchvorgänge werden auf andere Websites weitergeleitet.

  • Die Startseite oder Suchmaschine im Browser wird ohne Ihre Einwilligung geändert.

  • Webseiten werden nur langsam geladen.

  • Der Webbrowser enthält Symbolleisten, die Sie nicht installiert haben.

  • Viele Werbe-Popups werden angezeigt.

Wenn Popups angezeigt werden, die auf die Support-Seite von anderen Herstellern verweisen oder Sie denken, dass ein Betrug vorliegt, lesen Sie Weitere Informationen zum Vermeiden von Betrug bei technischem Support.

Ausführen von Norton Power Eraser - Scannen nach unerwünschten Apps

  1. Laden Sie Norton Power Eraser herunter.

  2. Klicken Sie auf "Speichern".

  3. Wählen Sie den Desktop als Speicherort und klicken Sie dann auf "Speichern".

  4. Doppelklicken Sie zum Ausführen von Norton Power Eraser auf die Datei NPE.exe.

    Wird die Meldung zur "Benutzerkontensteuerung" angezeigt, klicken Sie auf "Ja" bzw. "Weiter".

  5. Lesen Sie die Lizenzvereinbarung und klicken Sie auf "Akzeptieren".

  6. Klicken Sie im Norton Power Eraser auf das Symbol "Scannen nach unerwünschten Apps".

    Nach Abschluss des Scans werden die Ergebnisse im Dialogfeld "Scannen nach unerwünschten Apps abgeschlossen" angezeigt.

  7. Klicken Sie im Dialogfeld "Scannen nach unerwünschten Apps abgeschlossen" neben der Anwendung bzw. Symbolleiste auf "Deinstallieren".

  8. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.

  9. Nach Abschluss der Deinstallation starten Sie den Computer neu.

Kann Norton Power Eraser die unerwünschten Symbolleisten nicht entfernen, müssen Sie sie manuell über die Systemsteuerung "Software" bzw. "Programme und Funktionen" deinstallieren. Adware installiert oft eine neue Symbolleiste in den Browsern und ändert die Standard-Suchmaschine. Setzen Sie zum Entfernen der unerwünschten Symbolleisten und Suchmaschinen die Einstellungen des Browsers zurück:

Ausführen von Norton Power Eraser

  1. Doppelklicken Sie zum Ausführen von Norton Power Eraser auf die Datei NPE.exe.

    Wird die Meldung zur "Benutzerkontensteuerung" angezeigt, klicken Sie auf "Ja" bzw. "Weiter".

  2. Lesen Sie die Lizenzvereinbarung und klicken Sie auf "Akzeptieren".

  3. Klicken Sie im Fenster "Norton Power Eraser" auf das Symbol "Scan auf Risiken".

  4. Standardmäßig führt Norton Power Eraser einen Rootkit-Scan aus und erfordert einen Neustart. Wenn Sie aufgefordert werden, den Computer neu zu starten, klicken Sie auf "Neustart". Soll der Rootkit-Scan nicht ausgeführt werden, deaktivieren Sie unter "Einstellungen" die Option "Rootkit-Scan einschließen (Neustart erforderlich)".

  5. Nach dem Neustart des Computers beginnt der Scan automatisch. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.

    Warten Sie, bis der Scan abgeschlossen ist.

Hat Norton Power Eraser Bedrohungen erkannt?

Video

Benötigen Sie weitere Informationen?

SCHRITT 1

Check for incorrect DNS settings

  1. Press the Windows + R keys to open the Run dialog box.

  2. Type in the following text, and then press Enter.

    control

  3. Click the Network and Internet icon, and then click Network and Sharing Center. In the left pane, click Change adapter settings.

    On Windows XP: Double-click the Network Connections icon.

  4. Right-click the network adapter that is currently active, and then click Properties.

    If the User Account Control prompt appears, click Yes or Continue.

  5. In the Network Connection Properties window, under "This connection uses the following items", click Internet Protocol (TCP/IP) or Internet Protocol Version 4 (TCP/IPv4).

  6. Click Properties.

  7. In the Internet Protocol (TCP/IP) Properties window, on the General tab, check the DNS server settings.

    • If Use the following DNS server addresses radio button is selected, check the server addresses. Make sure that the DNS server addresses displayed are the same that are provided to you by your Internet service provider or your network administrator.

    • If the DNS server address starts with 85.255.11x.x, then it is more likely that the DNS cache has been poisoned as the result of a Pharming attack.

SCHRITT 2

Fix incorrect Windows host file settings

  1. Press the Windows + R keys to open the Run dialog box.

  2. Type in the following text, and then press Enter.

    C:\Windows\System32\Drivers\etc

    Replace the drive letter if C : drive is not the system drive.

  3. For each Hosts file that you find, right-click the file, and then click Open With or Open.

  4. Double-click Notepad from the list of programs.

  5. Remove any line that appears in your hosts file without an # at the beginning, apart from the "127.0.0.1 localhost" line.

  6. On the File menu, select Save.

  7. Check if you can access the Internet.

SCHRITT 3

Fix incorrect proxy settings

    If you have not configured your computer to use proxy for the Internet connection, you can skip this Step.

  1. Start Internet Explorer.

  2. On the Tools menu, select Internet Options.

  3. On the Connections tab, click LAN Settings.

  4. Verify that your proxy settings are correct. Do one of the following:

    If the proxy settings are incorrect, make sure that you enter the correct proxy settings.

    If the proxy settings are correct, temporarily disable the proxy. Uncheck Use a proxy server for your LAN.

  5. Click OK.

  6. In the Internet Options window, click Apply > OK.

SCHRITT 4

Uninstall or disable unknown toolbars

    If you want to completely remove a toolbar, you can use Add/Remove Programs or Uninstall a Program in the Control Panel.

  1. Start Internet Explorer.

  2. On the Tools menu, click Manage Add-ons.

  3. If you find any unknown toolbar that is listed, select the toolbar, and then click Disable.

  4. Click Close.

  5. If the issue persists, go to Step 5.

SCHRITT 5

Run a scan using Norton Power Eraser

  1. Download NPE from: http://liveupdate.symantec.com/upgrade/NPE/1031/NPE.exe

  2. Save the file to Windows desktop.

  3. Open the windows run dialog (Windows key+R).

  4. Drag and drop NPE.exe into the run box, this will automatically populate it with the full path Add the following switch to the end of the line:

    /VSS 111

    The run line should look like:

    "C:\Documents and Settings\user_name\Desktop\NPE.exe" /VSS 111

  5. Click OK.

  6. Run a scan.

  7. If the scan comes clean, go to Step 6.

SCHRITT 6

Run a scan using Norton Bootable Recovery Tool

  1. Download NBRT.

  2. Create a bootable DVD or USB and run a scan.

Es war einfach, mein Problem zu beheben.

Ja Nein

Helfen Sie uns beim Verbessern dieses Lösungsvorschlags.

Vielen Dank für Ihren Beitrag zur Verbesserung unseres Services.

Welche Aufgabe möchten Sie jetzt ausführen?

Suchen Sie nach Lösungsvorschlägen, durchsuchen Sie die Norton Community oder wenden Sie sich an uns.

DocID: kb20100811171926EN
Betriebssystem: Windows
Zuletzt bearbeitet: 03/09/2019