Andere Produkte

Erste Schritte mit Norton Cloud-Backup

Cloud-Backup speichert und schützt wichtige Dateien und Dokumente als vorbeugende Maßnahme gegen Datenverlust aufgrund von Festplattenfehlern, gestohlenen Geräten und sogar Ransomware.

Norton Cloud-Backup steht nur unter Windows zur Verfügung.

Bevor Sie Norton Cloud-Backup ausführen, müssen Sie einen Backup-Satz erstellen, der angibt, welche Dateien gesichert werden sollen. Sie können auch angeben, wo die Dateien gesichert werden sollen und wann der Vorgang ausgeführt werden soll. Mit Norton Cloud-Backup können Sie Dateien in der Cloud oder auf einem externen Laufwerk sichern.

Beim ersten Ausführen eines Backups kann das Prüfen und Kopieren aller Dateien auf dem Computer eine gewisse Zeit dauern. Bei einer langsamen Internetverbindung kann dieser Vorgang länger dauern.

SCHRITT 1

So erstellen Sie einen Backup-Satz

  1. Starten Sie das Norton-Produkt.

    Klicken Sie im Dialogfeld "Mein Norton" neben "Gerätesicherheit" auf "Öffnen".

  2. Doppelklicken Sie im Hauptfenster des Norton-Produkts auf "Backup" und klicken Sie anschließend auf "Backup-Sätze".

  3. Klicken Sie auf der Registerkarte "Übersicht" unter "Sie haben folgende Möglichkeiten" auf "Neuen Backup-Satz erstellen".

    Geben Sie in das daraufhin angezeigte Fenster einen Namen für den Backup-Satz ein und klicken Sie anschließend auf "OK".

  4. Wählen Sie auf der Registerkarte "Was" unter "Dateitypen" mindestens eine Option aus.

  5. Klicken Sie im Dialogfeld "Backup-Sätze verwalten" auf "Einstellungen speichern".

  6. Wählen Sie auf der Registerkarte "Wo" in der Spalte "Ziel" den Speicherort für das Backup aus.

    Wenn Sie die Option "Sicherer Cloud-Speicher" wählen, klicken Sie auf den Link und folgen Sie den Anweisungen zum Einloggen bei Ihrem Norton Account und Aktivieren von Online-Backup.

    Über die Einstellungen für die Bandbreitendrosselung können Sie die Internetbandbreite konfigurieren, die das Norton-Produkt zum Sichern der Dateien im Online-Speicher verwendet. Sie können die folgenden Zustände der Bandbreitenauslastung ändern:

    • Schnellste (Empfohlen)

    • Hoch

    • Mittel

    • Niedrig

    Wenn Sie die empfohlenen Einstellungen verwenden, wird für das Backup die gesamte Internetbandbreite verwendet, wodurch andere Internetaktivitäten verlangsamt werden können.

  7. Wählen Sie auf der Registerkarte "Wann" in der Liste "Zeitplan" aus, wann das Backup ausgeführt werden soll.

SCHRITT 2

So führen Sie Norton Cloud-Backup aus

  1. Starten Sie das Norton-Produkt.

    Klicken Sie im Dialogfeld "Mein Norton" neben "Gerätesicherheit" auf "Öffnen".

  2. Doppelklicken Sie im Norton-Hauptfenster auf "Backup" und klicken Sie dann auf "Backup ausführen".

  3. Folgen Sie im Dialogfeld "Backup ausführen" den Anweisungen auf dem Bildschirm.

  4. Klicken Sie auf "Schließen".

    Wenn das Backup nicht abgeschlossen werden kann, ist entweder nicht genügend Speicherplatz verfügbar oder die Internetverbindung ist zu langsam. Prüfen Sie immer, ob eine Internetverbindung besteht und dass die Speichergeräte angeschlossen und eingeschaltet sind, bevor Sie ein Backup ausführen.

Video: Einrichten und Ausführen des Backup

Es war einfach, mein Problem zu beheben.

Ja Nein

Helfen Sie uns beim Verbessern dieses Lösungsvorschlags.

Vielen Dank für Ihren Beitrag zur Verbesserung unseres Services.

Welche Aufgabe möchten Sie jetzt ausführen?

Suchen Sie nach Lösungsvorschlägen, durchsuchen Sie die Norton Community oder wenden Sie sich an uns.

DocID: v19213795
Betriebssystem: Windows
Zuletzt bearbeitet: 19/04/2020