Andere Produkte

Systemberater in Norton Mobile Security zeigt eine Warnmeldung zur Sicherheitslücke "KRACK" an

Systemberater scannt das Gerät und gibt Warnmeldungen zu bekannten Sicherheitslücken wie KRACK oder zu erkannten nicht vertrauenswürdigen Zertifikaten aus. Die Funktion prüft außerdem, ob das Gerät gerootet ist. Werden solche Risiken erkannt, zeigt der Systemberater Anweisungen zur Behebung an.

Über die Sicherheitslücke KRACK (Key Reinstallation Attacks) können Angreifer Zugriff auf wichtige Informationen wie Kreditkartennummern, Kennwörter und E-Mails erlangen, die über WLAN-Netzwerke übertragen werden. Weiterhin können Geräte mit Malware oder Ransomware infiziert werden. Weitere Informationen zur Sicherheitslücke KRACK finden Sie unter Informationen zur Sicherheitslücke in WPA2-WLAN-Netzwerken.

Um die KRACK-Sicherheitslücke zu beheben, stellen Sie sicher, dass auf allen WLAN-fähigen Geräten alle verfügbaren Firmware- und Software-Updates installiert wurden. Weitere Informationen erhalten Sie beim Gerätehersteller.

Zum Schutz Ihres Geräts empfehlen wir Ihnen außerdem, einen VPN-Service zu nutzen, wenn Sie mit einem ungesicherten WLAN-Netz verbunden sind. Weitere Informationen zu den Funktionen von Norton Secure VPN.

Wenn keine weiteren Benachrichtigungen zu dieser Sicherheitslücke angezeigt werden sollen, tippen Sie in der Warnmeldung zu KRACK im Systemberater auf "Ignorieren", um sie der Ignorierliste hinzuzufügen.

Es war einfach, mein Problem zu beheben.

Ja Nein

Helfen Sie uns beim Verbessern dieses Lösungsvorschlags.

Vielen Dank für Ihren Beitrag zur Verbesserung unseres Services.

Welche Aufgabe möchten Sie jetzt ausführen?

Suchen Sie nach Lösungsvorschlägen, durchsuchen Sie die Norton Community oder wenden Sie sich an uns.

DocID: v125547031
Betriebssystem: Windows
Zuletzt bearbeitet: 03/06/2019