Manuelles "Teilen"

Betrüger können Facebook-Benutzer dazu verleiten, auf die Option "Teilen" zu klicken. Oft werden Links zu Videos mit interessanten, lustigen oder nicht jugendfreien Inhalten angeboten. Wenn ein Benutzer auf den Link klickt, wird er entweder gebeten, die Seite zu "teilen" oder werden dazu verleitet, auf "Teilen" in einer anderen Sprache zu klicken. Anschließend wird der Benutzer eventuell gebeten, an einer Umfrage teilzunehmen, einen Service zu abonnieren, oder eine bösartige Browser-Erweiterung oder App herunterzuladen.

Was bedeutet "teilen"?

Facebook-Benutzer können unter Posts oder Seiten für Veranstaltungen oder Produkte etc. sowie auf anderen Websites, die mit Facebook verknüpft sind, auf "Teilen" klicken. Posts und Seiten auf Facebook enthalten einen entsprechenden Link. Außerdem bieten bestimmte Websites die Möglichkeit an, Links zu Seiten oder Artikeln auf Facebook zu veröffentlichen. Das Teilen ist eine sehr effektive Möglichkeiten zum Verbreiten von Online-Inhalten, die von Betrügern ausgenutzt wird.

Abb. 1 Ein Facebook-Widget, das anzeigt, wie oft die Inhalte geteilt wurden.

Funktionsweise

Bei diesem Betrug wird die Neugierigkeit der Benutzer ausgenutzt. Die Beiträge enthalten in der Regel eine reißerische Schlagzeile und ein interessantes Videostandbild, das oft gar nichts mit dem Inhalt des Links zu tun hat. Das Thema der Schlagzeile ist oft schockierend, peinlich, unanständig oder lustig, um Benutzer dazu verleiten, auf den Link zu klicken.

Abb. 2 Beispiel für manuelles Teilen

Nachdem der Benutzer auf den Link geklickt hat, wird er gebeten, ihn zu telien, damit er das Video sehen kann.

Abb. 3 Benutzer wird gebeten, den Beitrag zu telien, damit er das Video sehen kann.

Nachdem der Benutzer dies getan hat, wird eventuell eine andere Webseite aufgerufen, von der die Betrüger dann Geld erhalten, oder die betrügerische Inhalte hat. Außerdem werden oft bösartige Browser-Erweiterungen oder Apps angeboten. In der Zwischenzeit wurde der Beitrag mit den Freunden des Facebook-Benutzers geteilt und wird weiterverbreitet. Der Benutzer bekommt eventuell das Video nie zu Gesicht, da die Beiträge oft gefälscht sind.

Abb. 4 Nach dem Teilen werden Benutzer oft zum Ausfüllen einer Umfrage aufgefordert

Variationen des Betrugs

Gelegentlich wird der Link "Teilen" durch "Jaa" ersetzt, das finnisch Wort für "Teilen", um die Benutzer zu verwirren.

Abb. 5 Variation mit "Jaa"

Weitere Informationen

Danke!

Vielen Dank, dass Sie den Norton-Support verwendet haben.

< Zurück

Haben Ihnen diese Informationen weitergeholfen?

DocID: v99844648_retail_de_de
Zuletzt bearbeitet: 14/07/2014