Fake Offer

Bei Fake Offers handelt es sich um betrügerische Posts in sozialen Medien, die den Gewinn von Preisen versprechen. Anstatt zu Preisen werden die Benutzer jedoch zu einer Umfrage oder bösartigen Website geführt, über die sie dazu verleitet werden, den Betrug weiterzuverbreiten oder persönliche Informationen bekannt zu geben.

Was sind Posts?

In vielen sozialen Netzwerken gibt es eine Pinnwand, Statusanzeige oder Startseite, über die die letzten Aktivitäten der Benutzer von deren Freunden und Kontakten eingesehen werden können. Wenn auf dieser Seite ein neuer Eintrag (Post) hinzugefügt wird, werden in der Regel die Kontakte des entsprechenden Benutzers darüber informiert. Dadurch ist bei sozialen Netzwerken die Kommunikation mit vielen anderen Benutzern möglich, was diese Netzwerke zu einem leistungsfähigen Kommunikationskanal macht.

Diese Funktionen machen sich Betrüger zunutze, indem sie bösartige Posts bei nichtsahnenden Benutzern verbreiten. Häufig verwenden sie dabei beeinträchtigte oder Spam-Accounts bei sozialen Medien oder Accounts von scheinbar seriösen Marken, damit der Betrug vertrauenswürdig erscheint.

Funktionsweise

Der Betrüger veröffentlicht auf sozialen Medien Posts, die attraktive Preise, z. B. Reisen, Flugtickets, gefragte Gadgets, Gutscheine und andere beliebte Produkte, versprechen. Häufig erscheinen diese Posts bei Benutzern, die eine bestimmte Marke erwähnt haben oder es werden aufmerksamkeitserregende Schlagzeilen verwendet.

Abb. 1 Twitter-Benutzer wird mit gefälschtem Angebot gelockt

Wenn die Benutzer auf den Link klicken, werden sie auf eine andere Website umgeleitet, die vom Betrüger gesteuert wird. Auf dieser Seite werden die Benutzer beispielsweise aufgefordert, persönliche Informationen einzugeben, die daraufhin verwendet werden, um im Namen des Benutzers ein teures Abonnement abzuschließen oder diesem Werbung zukommen zu lassen. Der Link kann darüber hinaus zu einer Umfrage führen, für die der Betrüger jedes Mal Geld erhält, wenn sie von jemandem ausgefüllt wird.

In einigen Fällen werden die Benutzer aufgefordert, den Post weiterzuverbreiten, um eine Chance auf den Gewinn zu haben. Dadurch wird der Betrug noch weiter verbreitet.

Variationen des Betrugs

Mithilfe von Fake Offers gewinnen die Betrüger darüber hinaus mehr Anhänger und können Geld von den Benutzern erhalten. Dabei verspricht der Betrüger dem Benutzer einen Gewinn oder Geld, wenn dieser Anhänger seines Accounts auf sozialen Medien wird und seine Kontaktinformationen angibt. Außerdem kommt es vor, dass das Opfer um einen kleinen Geldbetrag gebeten wird, um die Versandkosten zu decken. Ein Gewinn wird jedoch nicht an das Opfer gesendet.

Wenn die Betrüger eine große Anzahl an Anhängern haben, verkaufen sie den Account häufig an Dritte weiter, die ihn wiederum für ihre Zwecke nutzen.

Abb. 2 Bei Instagram nutzen die Betrüger die Identität echter Lottogewinner und locken Anhänger mit angeblichen Geldgewinnen

Zusätzliche Informationen

Danke!

Vielen Dank, dass Sie den Norton-Support verwendet haben.

< Zurück

Haben Ihnen diese Informationen weitergeholfen?

DocID: v99844639_retail_de_de
Zuletzt bearbeitet: 21/08/2014