Informationen zur Remote-Code-Ausführungssicherheitslücke in Microsoft Internet Explorer (CVE-2014-1776)

Dieser Artikel enthält Informationen zu einer Sicherheitslücke in Internet Explorer, die Code per Remote-Zugriff ausführen kann.

Am 26. April 2014, veröffentlichte Microsoft Informationen zu einem neuen Bug in Internet Explorer (IE) 6, 7, 8, 9, 10 und 11 unter Windows und höher. Der Bug bzw. die Sicherheitslücke kann es Angreifern ermöglichen, bösartigen Code auf einem Computer auszuführen, ohne dass es der Benutzer merkt.

Weitere Informationen von Microsoft finden Sie unter Microsoft-Sicherheitsempfehlung 2963983. Die Kennung dieser Sicherheitslücke lautet: CVS-2014-1776. In den Medien wurde sie auch als "Operation Clandestine Fox" bezeichnet.

Maßnahmen

  1. Microsoft hat einen Patch für diese Sicherheitslücke für alle Betriebssysteme inklusive Windows XP veröffentlicht. Dieser Patch wird automatisch heruntergeladen und installiert, wenn Sie autmatische Updates von Microsoft konfiguriert haben. Sind automatische Updates nicht aktiviert, sollten Sie Windows Update so bald wie möglich manuell ausführen. Weitere Informationen zu diesem Sicherheits-Update finden Sie unter Microsoft Security Bulletin MS14-021.

    Wenn Sie als Norton-Benutzer weiterhin mit Windows XP arbeiten, ist der Computer geschützt, sobald Sie das Update installiert haben. Wir empfehlen jedoch so bald wie möglich auf eine höhere Version von Windows zu aktualisieren. Sie können Ihr bestehendes Norton-Abonnement auf das neue Betriebssystem bzw. den neuen Computer übertragen. Weitere Informationen finden Sie unter Migrieren des Norton-Produkts auf eine neue Version von Windows.

  2. Die Computer von Norton-Kunden, auf denen ein Norton-Sicherheitsprodukt ausgeführt wird, sind bereits vor dieser Sicherheitslücke geschützt. Folgende Norton-Produkte enthalten diesen Schutz:

    • Norton AntiVirus

    • Norton Internet Security

    • Norton 360

    Sie benötigen ein aktuelles Norton-Abonnement und die Virendefinitionen und Signaturen müssen auf dem neuesten Stand sein, damit dieser Schutz gewährleistet ist. Informationen zum Abrufen des Status Ihres Norton-Abonnements finden Sie unter Ist mein Computer geschützt?

    Der Norton-Schutz wird anhand von Viren- und Angriffsschutzfunktionen in folgenden Signatur-Updates bereitgestellt:

Symantec ist nicht verantwortlich für die Zuverlässigkeit von Daten, Meinungsäußerungen, Ratschlägen oder Aussagen auf Websites Dritter. Symantec stellt die Links zu diesen Seiten lediglich als Hilfestellung für den Kunden zur Verfügung. Die Bereitstellung dieser Links bedeutet nicht, dass Symantec die Inhalte dieser Seiten unterstützt, empfiehlt oder Verantwortung für sie übernimmt.

Danke!

Vielen Dank, dass Sie den Norton-Support verwendet haben.

< Zurück

Haben Ihnen diese Informationen weitergeholfen?

DocID: v98738922_EndUserProfile_de_de
Betriebssystem: Windows 8, Windows 7, Windows Vista, Windows XP
Zuletzt bearbeitet: 13/05/2014