Mein Computer ist mit einem Virus infiziert.

Jeden Tag tauchen Tausende von neuen Viren, Trojanern und Würmern auf. Gelegentlich kann es vorkommen, dass Sie auf eine Bedrohung stoßen, die Norton noch nicht kennt. Bestimmte Malware ist speziell darauf ausgelegt, die Virenschutz-Software von Norton zu deaktivieren.

Bei Norton werden monatlich mehrere Tausend neue Bedrohungen bearbeitet. Die Software wird so schnell und umfassend wie möglich aktualisiert. Da jeder Softwarehersteller Bedrohungen nach eigenem Zeitplan bearbeitet, kann es gelegentlich vorkommen, dass ein anderes Virenschutzprodukt eine Bedrohung erkennt, bevor Norton davon Kenntnis hat. Die Software von Norton erkennt in der Regel Bedrohungen, die von anderen Produkten häufig noch nicht erkannt werden.

Woran erkenne ich Viren und andere Bedrohungen?

  • Ist der Computer mit einem Virus infiziert, können folgende Symptome auftreten:

    • Blinkende Symbole oder gelbe Dreieicke rechts in der Taskleiste

    • Häufige Popup-Fenster, vor allem solche, die Sie auffordern, bestimmte Websites aufzurufen oder Virenschutz- und andere Software herunterzuladen.

    • Fehlermeldungen

    • Änderungen an der Startseite

    • Senden einer großen Anzahl von E-Mails aus Ihrem Konto

    • Häufige Abstürze oder ungewöhnlich stark beeinträchtigte Computerleistung

    • Unbekannte Programme werden beim Systemstart gestartet

Wie werden Computer infiziert?

  • Ein Computer kann unter folgenden Stunden infiziert werden:

    • Klicken auf eine interessante Popup-Werbung, die einen Trojaner enthält

    • Öffnen eines bösartigen E-Mail-Anhangs

    • Herunterladen eines Virus aus einem Filesharing-Programm

    • Die Norton-Software wurde nicht mit den neuesten Virendefinitionen aktualisiert

    • Das System wurde mit Malware infiziert, bevor Norton installiert wurde.

Wie entferne ich die Infektion?

    Sobald sich ein Virus auf einem Computer befindet, kann Norton unter Umständen angegriffen und in seiner Funktionsweise beeinträchtigt werden. In solchen Fällen muss der Virus manuell entfernt werden. Norton bietet Benutzern kostenlose Support-Optionen zum selbstständigen Beseitigen des Virus sowie einen kostenpflichtigen Supportdienst, der die Entfernung der Bedrohungen für Sie übernimmt.

  1. Laden Sie Norton Power Eraser herunter.

  2. Klicken Sie auf "Speichern".

  3. Wählen Sie den Desktop als Speicherort und klicken Sie dann auf "Speichern".

  4. Um Norton Power Eraser auszuführen, doppelklicken Sie auf die Datei NPE.exe.

    Wird die Meldung zur "Benutzerkontensteuerung" angezeigt, klicken Sie auf "Ja" bzw. "Weiter".

  5. Lesen Sie die Lizenzvereinbarung und klicken Sie auf "Akzeptieren".

  6. Klicken Sie im Fenster "Norton Power Eraser" auf das Symbol "Scan auf Risiken".

  7. Standardmäßig führt Norton Power Eraser einen Rootkit-Scan aus und erfordert einen Neustart. Wenn Sie aufgefordert werden, den Computer neu zu starten, klicken Sie auf "Neustart". Falls kein Rootkit-Scan durchgeführt werden soll, gehen Sie zu "Einstellungen" und deaktivieren Sie die Option "Rootkit-Scan einschließen (Neustart erforderlich)".

  8. Nach dem Neustart des Computers beginnt der Scan automatisch. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.

    Wenn Sie es vorziehen, dass das Problem durch einen unserer Techniker gelöst wird, nutzen Sie unseren Service für die Entfernung von Spyware und Viren. Beim Service zum Entfernen von Spyware und Viren sind hoch qualifizierte Techniker tätig, die dabei helfen, alle bekannten Bedrohungen auf einem Computer zu finden und unschädlich zu machen, unabhängig davon, wie viel Zeit dafür erforderlich ist. Weitere Informationen erhalten Sie von unserem Viren- und Spyware-Entfernungs-Service.

Best Practices

  • Im Folgenden werden Best Practices für die Computersicherheit beschrieben.

    • Aktualisieren Sie das Norton-Produkt regelmäßig mit den neuesten Virendefinitionen.

    • Klicken Sie nicht auf Popup-Werbung.

    • Scannen Sie E-Mail-Anhänge immer vor dem Öffnen.

    • Scannen Sie aus dem Internet heruntergeladene Dateien immer.

Danke!

Vielen Dank, dass Sie den Norton-Support verwendet haben.

< Zurück

Haben Ihnen diese Informationen weitergeholfen?

DocID: v97215608_EndUserProfile_de_de
Betriebssystem: Windows
Zuletzt bearbeitet: 04/11/2016