Schützt der Norton-E-Mail-Scan verschlüsselte E-Mail-Konten?

Die Funktion zum Scannen von E-Mails des Norton-Produkts kann keine E-Mails aus Konten schützen, die mit SSL verschlüsselt sind. Dies ist nur in POP3- und SMTP-Konten möglich. E-Mails an sichere (SSL-) Konten sind verschlüsselt und können nicht von Norton gescannt werden, bevor Sie in den Posteingang heruntergeladen werden

Der Schutz gilt jedoch trotzdem. Wenn Sie eine E-Mail mit einem infizierten Anhang erhalten, wird die Datei zusammen mit der E-Mail heruntergeladen. Wenn Sie versuchen sie zu öffnen, erkennt die Funktion "Auto-Protect" des Norton-Produkts die infizierte Datei und entfernt sie.

Dies gilt i.d.R. für Web-E-Mail. Die infizierten Anhänge können zwar heruntergeladen werden, werden aber von Norton erkannt und entfernt, wenn Sie versuchen, die Datei zu öffnen.

Bei POP3-Konten erkennt der E-Mail-Scan die infizierte Datei sogar bevor sie in den Posteingang heruntergeladen wird

Das Norton-Produkt überwacht den zusätzlichen Schutz, den der E-Mail-Scan für POP3-Konten bietet. Wenn Sie den E-Mail-Scan deaktivieren, wird daher eventuell eine Warnung angezeigt, dass der Computer nicht geschützt ist. Bei SSL-Konten oder wenn gar kein Konto konfiguriert ist können Sie diese Warnung ignorieren.

Danke!

Vielen Dank, dass Sie den Norton-Support verwendet haben.

< Zurück

Haben Ihnen diese Informationen weitergeholfen?

DocID: v96137879_EndUserProfile_de_de
Betriebssystem: Windows 8, Windows 7, Windows Vista, Windows XP
Zuletzt bearbeitet: 11/02/2014