Fehler: "8505,128"

Starten Sie zum Beheben dieses Problems den Computer neu. Wird dieser Fehler weiterhin angezeigt, müssen Sie die Einstellungen für den Netzwerkproxy prüfen und einen erweiterten Scan auf unerwünschte Anwendungen mit Norton Power Eraser ausführen.

SCHRITT 1

Prüfen der Einstellungen für den Netzwerkproxy

  1. Drücken Sie die Windows - und die R -Taste, um das Dialogfeld "Ausführen" zu öffnen.

  2. Geben Sie Folgendes ein und drücken Sie die Eingabetaste.

    inetcpl.cpl

    Das Dialogfeld "Eigenschaften von Internet" wird geöffnet.

  3. Klicken Sie auf der Registerkarte "Verbindungen" auf "LAN-Einstellungen".

  4. Im Dialogfeld "LAN-Einstellungen" unter "Proxyserver" darf keines der Kontrollkästchen aktiviert sein.

  5. Deaktivieren Sie etwaige aktivierte Einträge unter "Proxyserver" und aktivieren Sie die Option "Automatische Suche der Einstellungen".

    Eine unbekannte Proxyserver-Adresse kann auf eine mögliche Bedrohung oder unerwünschte Anwendung hinweisen. Sie müssen dann einen erweiterten Scan mit Norton Power Eraser ausführen.

  6. Klicken Sie auf "OK".

  7. Klicken Sie auf "Übernehmen" und dann auf "OK".

    Wenn das Problem fortbesteht, fahren Sie mit Schritt 2 fort.

SCHRITT 2

Konfigurieren der Netzwerkverbindungseinstellungen unter Windows

  1. Drücken Sie die Windows - und die R -Taste, um das Dialogfeld "Ausführen" zu öffnen.

  2. Geben Sie im Feld "Ausführen" Folgendes ein und klicken Sie auf "OK" :

    ncpa.cpl

  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die derzeit aktive Netzwerkkarte und dann auf "Eigenschaften".

    Wird eine Meldung zur Benutzerkontensteuerung angezeigt, klicken Sie auf "Ja" bzw. "Weiter".

  4. Klicken Sie im Dialogfeld "Eigenschaften von Netzwerkverbindung" unter "Diese Verbindung verwendet folgende Elemente:" auf "Internet Protocol (TCP/IP)" oder "Internet Protocol Version 4 (TCP/IPv4)".

  5. Klicken Sie auf "Eigenschaften".

  6. Klicken Sie auf "Folgende DNS-Serveradressen verwenden", um die Einstellungen für die DNS-Serveradressen festzulegen.

  7. Geben Sie in den Feldern "Bevorzugter DNS-Server" und "Alternativer DNS-Server" die beiden IP-Adressen für Norton ConnectSafe ein:

    Bevorzugter DNS-Server: 199.85.126.10

    Alternativer DNS-Server: 199.85.127.10

  8. Klicken Sie im Dialogfeld "Eigenschaften von Internet Protocol (TCP/IP)" auf "OK".

  9. Klicken Sie auf "OK".

    Wenn das Problem weiterhin besteht, führen Sie einen Virenscan mit Norton Power Eraser aus (Schritt 3).

SCHRITT 3

Ausführen von Norton Power Eraser - Scannen nach unerwünschten Apps

  1. Laden Sie Norton Power Eraser herunter.

  2. Klicken Sie auf "Speichern".

  3. Wählen Sie den Desktop als Speicherort und klicken Sie dann auf "Speichern".

  4. Um Norton Power Eraser auszuführen, doppelklicken Sie auf die Datei NPE.exe.

    Wird die Meldung zur "Benutzerkontensteuerung" angezeigt, klicken Sie auf "Ja" bzw. "Weiter".

  5. Lesen Sie die Lizenzvereinbarung und klicken Sie auf "Akzeptieren".

  6. Klicken Sie im Norton Power Eraser auf das Symbol "Scannen nach unerwünschten Apps".

    Nach Abschluss des Scans werden die Ergebnisse im Dialogfeld "Scannen nach unerwünschten Apps abgeschlossen" angezeigt.

  7. Klicken Sie im Dialogfeld "Scannen nach unerwünschten Apps abgeschlossen" neben der Anwendung bzw. Symbolleiste auf "Deinstallieren".

  8. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.

  9. Nach Abschluss der Deinstallation starten Sie den Computer neu.

    Bleibt das Problem weiterhin bestehen, suchen Sie nach unerwünschten Symbolleisten, die eventuell zusammen mit kostenlosen Programmen auf dem Computer installiert wurden. Weitere Informationen zu Browser-Hijackers finden Sie unter Entfernen unerwünschter Symbolleisten.

Was ist zu tun, wenn es nicht funktioniert hat?

Danke!

Vielen Dank, dass Sie den Norton-Support verwendet haben.

< Zurück

Haben Ihnen diese Informationen weitergeholfen?

DocID: v75884772_EndUserProfile_de_de
Betriebssystem: Windows
Zuletzt bearbeitet: 02/06/2017