Andere Produkte

Rückgängigmachen einer vorherigen Reparatursitzung in Norton Bootable Recovery Tool

Aufgrund der aggressiven Methoden können beim Scan mit Norton Bootable Recovery Tool bestimmte Dateien oder Registrierungsschlüssel einer auf dem Computer installierten Drittanbieteranwendung entfernt werden. Sie können die Reparatursitzung bei Bedarf rückgängig machen und die Änderungen zurücksetzen.

Wenn Sie eine Reparatursitzung rückgängig machen, werden alle während der Sitzung entfernten Elemente, auch alle bekannten Risiken, auf Ihrem System wiederhergestellt.

Rückgängigmachen einer vorherigen Reparatursitzung

  1. Starten Sie Norton Bootable Recovery Tool.

  2. Klicken Sie im Fenster "Norton Bootable Recovery Tool" auf "Erweiterter Norton-Wiederherstellungsscan".

  3. Wenn Sie die Aktionen aus einer vorherigen Scansitzung rückgängig machen möchten, klicken Sie auf "Rückgängig".

  4. Wählen Sie die rückgängig zu machende Reparatursitzung aus und klicken Sie auf "Rückgängig".

    Sie können den gestarteten Vorgang "Rückgängig" nicht abbrechen, bis alle während der Reparatursitzung vorgenommenen Änderungen zurückgesetzt wurden.

  5. Wenn Norton Bootable Recovery Tool alle Änderungen zurückgesetzt hat, können Sie zum Hauptfenster zurückkehren und einen neuen Scan ausführen.

Danke!

Vielen Dank, dass Sie den Norton-Support verwendet haben.

< Zurück

Es war einfach, mein Problem zu beheben.

Ja Nein

Helfen Sie uns beim Verbessern dieses Lösungsvorschlags.

Vielen Dank für Ihren Beitrag zur Verbesserung unseres Services.

Welche Aufgabe möchten Sie jetzt ausführen?

Suchen Sie nach Lösungsvorschlägen, durchsuchen Sie die Norton Community oder wenden Sie sich an uns.

DocID: v73972810_EndUserProfile_de_de
Betriebssystem: Windows
Zuletzt bearbeitet: 12/02/2016