Einsatz von Norton Bootable Recovery Tool

Übersicht

  • Norton Bootable Recovery Tool ist ein kostenloses Wiederherstellungs-Tool für bestehende Benutzer von Norton AntiVirus, Norton Internet Security und Norton 360. Sie können dieses Tool in Notfällen verwenden, um einen vorherigen Zustand des Computers wiederherzustellen. Mit Norton Bootable Recovery Tool (NBRT) können Sie Bedrohungen scannen und beheben, falls beim Installieren von Norton-Produkten aufgrund einer Vireninfektion Probleme auftreten. Norton Bootable Recovery Tool kann auch zum Ausführen von Virenscans über die Windows-Vorinstallationsumgebung verwendet werden. Dank der Vielseitigkeit des Assistenten können Sie das Recovery Tool auf eine DVD brennen, ein ISO-Image erstellen oder es auf einen USB-Stick kopieren.

Funktionen

    • Reparieren infizierter Systemdateien, die nicht aus der Windows-Umgebung entfernt werden dürfen:

      Die Installation eines Norton-Sicherheitsprodukts schlägt fehl, da der Computer mit Crimeware infiziert ist. In diesem Fall können Sie mit Norton Bootable Recovery Tool den Computer von einer DVD oder einem USB-Stick aus starten und die Bedrohungen entfernen.

    • Reparieren von Virusinfektionen, die Fehler beim Installieren von Norton-Produkten verursachen:

      Norton Bootable Recovery Tool hilft beim Beheben schwerwiegender Computerprobleme, z. B. wenn Crimeware so tief in das Betriebssystem eingebettet ist, dass ein spezielles Tool erforderlich ist, um sie zu entfernen.

      Mit Norton Bootable Recovery Tool haben Sie folgende Möglichkeiten:

      • Erstellen eines benutzerdefinierten Wiederherstellungsdatenträgers (DVD/USB) vor der Infektion des Computers

      • Sie können den Computers auf den normalen arbeitsbereiten Zustand wiederherstellen, wenn er aufgrund der Infektion nicht startet.

    • Unterstützung von USB-Sticks:

      Mit dem Norton Bootable Recovery Tool-Assistenten können Sie sogar auf einem USB-Stick ein startfähiges Tool erstellen. Sie können auch die Virendefinitionen von Norton Bootable Recovery Tool auf dem USB-Stick aktualisieren. Wenn Sie das Tool auf einem USB-Gerät installieren, werden alle darauf gespeicherten Daten gelöscht. Damit Sie einen USB-Stick zum Systemstart nutzen können, muss die Systemstartsequenz in den BIOS-Einstellungen des Computers die Option für USB-Geräte enthalten.

    • Unterstützung von ISO-Dateien zum Ausführen des Tools von einem virtuellen Computer aus:

      Sie können eine ISO-Datei erstellen, die Norton Bootable Recovery Tool enthält. Diese ISO-Datei können Sie dann auf eine DVD kopieren und diese dann als Wiederherstellungsdatenträger auf einem beliebigen Computer verwenden. Mithilfe dieser ISO-Datei können Sie auch einen beliebigen virtuellen Computer als virtuelle DVD definieren. Das Tool enthält eine Reihe von standardmäßigen Netzwerk- und Speichertreibern. Sie können weitere Treiber hinzufügen, indem Sie auf "Treiber hinzufügen" klicken. Sollen keine weiteren Treiber in das benutzerdefinierte Norton Bootable Recovery Tool aufgenommen werden, erstellen Sie es mit den Standardeinstellungen.

Danke!

Vielen Dank, dass Sie den Norton-Support verwendet haben.

< Zurück

The solution made it easy for me to handle my issue.

Strongly disagree
Strongly agree

This is not my issue.

Was this information helpful?

Yes No

Help us improve this solution.

Choose all that apply:

Help us improve this solution.

Choose all that apply:

Thank you for your feedback.

What would you like to do now?

Browse for solutions, search the Norton Community, or Contact Us.

DocID: v72380776_EndUserProfile_de_de
Betriebssystem: Windows 8, Windows 7, Windows Vista, Windows XP
Zuletzt bearbeitet: 13/10/2014