Norton from Symantec

Ausführen von Norton Power Eraser aus dem Norton Bootable Recovery Tool

Wenn Sie bereits Kunde sind, können Sie auf Norton Power Eraser zugreifen, indem Sie einen Startdatenträger mit dem Norton Bootable Recovery Tool erstellen. Der Vorteil dieser Ausführungsweise von NPE ist, dass es mit Norton Bootable Recovery Tool möglich ist, Norton Power Eraser außerhalb von Microsoft Windows auszuführen, was eventuell die einzige Möglichkeit ist, wenn Windows nicht gestartet werden kann. Außerdem kann dies die Erfolge beim Entfernen von Malware verbessern.

Ausführliche Anweisungen zum Herunterladen und Erstellen von Norton Bootable Recovery Tool-Datenträgern finden Sie unter Norton Bootable Recovery Tool.

SCHRITT 1

Herunterladen von Norton Power Eraser

  1. Starten Sie den Computer über die Norton Bootable Recovery Tool-CD bzw. den USB-Stick.

  2. Lesen Sie die Lizenzvereinbarung, geben Sie den Norton-Produktschlüssel ein und klicken Sie auf "Ich bin einverstanden".

  3. Klicken Sie auf Norton Power Eraser-Wiederherstellungsscan.

    Die neueste Version von Norton Power Eraser wird heruntergeladen. Warten Sie, bis der Download abgeschlossen ist.

    Zum Herunterladen von Norton Power Eraser muss eine Internetverbindung bestehen.

  4. Nach Abschluss des Vorgangs beginnt die Installation von Norton Power Eraser automatisch.

SCHRITT 2

Ausführen eines Scans

  1. Lesen Sie die Lizenzvereinbarung und klicken Sie dann auf Akzeptieren.

  2. Klicken Sie auf "Scan auf Risiken".

  3. Wählen Sie das zu scannende Betriebssystem aus.

  4. Warten Sie, bis der Scan abgeschlossen ist.

  5. Wenn Norton Power Eraser den Scan abgeschlossen hat, werden die Scanergebnisse angezeigt. Der Status von Elementen, die Norton Power Eraser als Risiken einstuft, ist "Bösartig" und die empfohlene Aktion ist "Entfernen" oder "Reparieren". Der Status von Elementen, die einer weiteren Prüfung bedürfen, ist "Unbekannt".

  6. Wählen Sie je nach Situation eine der folgenden Möglichkeiten:

    • Falls "Keine Risiken gefunden" angezeigt wird, hat Norton Power Eraser keine Risiken auf dem Computer erkannt. Klicken Sie zum Beenden auf "OK".

    • Wenn Dateien als "Bösartig" gekennzeichnet sind, wird das Kontrollkästchen "Entfernen" unter "Aktion" automatisch aktiviert. Es wird empfohlen, diese Dateien zu entfernen.

    • Sind Dateien als "Unbekannt" gekennzeichnet, klicken Sie daneben auf das Wolkensymbol. Die Datei wird an einen Symantec-Server gesendet und unter Verwendung der herkömmlichen signaturbasierten Detection Engines gescannt.

      • Wenn der Cloud-Scan eine der Dateien als "Bösartig" identifiziert, aktivieren Sie das Kontrollkästchen "Entfernen".

      • Zeigt der Cloud-Scan "Unbekannt" an, aktivieren Sie das Kontrollkästchen "Entfernen" nicht. Die Datei ist möglicherweise keine Bedrohung und erfordert eine weitere Analyse.

  7. Klicken Sie auf "Jetzt beheben".

  8. Nachdem das Risiko entfernt wurde, klicken Sie auf "Fertig".

Danke!

Vielen Dank, dass Sie den Norton-Support verwendet haben.

< Zurück

Haben Ihnen diese Informationen weitergeholfen?

DocID: v70458971_EndUserProfile_de_de
Betriebssystem: Windows 8, Windows 7, Windows Vista, Windows XP
Zuletzt bearbeitet: 11/10/2013