Spam-E-Mails werden bei installiertem Norton-Produkt nicht in den Norton AntiSpam-Ordner in Microsoft Outlook gefiltert.

Deaktivieren Sie die Integration des Norton AntiSpam-Client und aktivieren Sie sie erneut, um dieses Problem zu beheben.

Diese Schritte beziehen sich auf die aktuelle Version des Norton-Produkts. Ist eine ältere Version installiert oder kennen Sie die Produktversion nicht, rufen Sie das Norton Update Center auf.

SCHRITT 1

Deaktivieren der Integration des AntiSpam-Client

  1. Starten Sie das Norton-Produkt.

  2. Klicken Sie auf "Einstellungen".

  3. Klicken Sie unter "Detaillierte Einstellungen" auf "AntiSpam".

  4. Klicken Sie auf der Registerkarte "Clientintegration" unter "E-Mail-Clients" auf den Schalter neben "Outlook", um sie zu deaktivieren.

  5. Klicken Sie auf "Übernehmen" und dann auf "Schließen".

  6. Beenden Sie alle Programme und starten Sie den Computer neu.

SCHRITT 2

Aktivieren der Integration des AntiSpam-Client

  1. Starten Sie das Norton-Produkt.

  2. Klicken Sie auf "Einstellungen".

  3. Klicken Sie unter "Detaillierte Einstellungen" auf "AntiSpam".

  4. Klicken Sie auf der Registerkarte "Clientintegration" unter "E-Mail-Clients" auf den Schalter neben "Outlook", um sie zu aktivieren.

  5. Klicken Sie auf "Übernehmen" und dann auf "Schließen".

  6. Beenden Sie alle Programme und starten Sie den Computer neu.

Danke!

Vielen Dank, dass Sie den Norton-Support verwendet haben.

< Zurück

Haben Ihnen diese Informationen weitergeholfen?

DocID: v65072832_EndUserProfile_de_de
Betriebssystem: Windows
Zuletzt bearbeitet: 07/02/2017