Scans

Norton Internet Security Computer Bild Edition lädt Definitions-Updates regelmäßig automatisch herunter, scannt Ihren Computer und schützt Ihren Computer vor Viren und unbekannten Bedrohungen aller Art. Sie haben die Möglichkeit, Scanvorgänge für Ihren Computer zu konfigurieren. Außerdem können Sie für bestimmte häufig zu scannende Segmente auf dem Computer benutzerdefinierte Scans erstellen. Sie können darüber hinaus benutzerdefinierte Scans oder vollständige Systemscans so konfigurieren, dass sie nach einem Zeitplan automatisch ausgeführt werden.

Das Fenster "Scans" enthält folgende Standardscans:

Vollständiger Systemscan

Es werden alle Bootsektoren, Dateien und laufenden Prozesse gescannt, auf die der Benutzer Zugriff hat.

Quick Scan

Überprüft die Bereiche Ihres Computers, die oft anfällig für Viren und andere Sicherheitsrisiken sind.

Laufwerk-Scan

Scannt Wechseldatenträger oder Laufwerke des Computers.

Es können auch mehrere Laufwerke zum Scan hinzugefügt werden.

Ordner-Scan

Scannt einen oder mehrere ausgewählte Ordner auf dem Computer.

Sie können mehrere Ordner auswählen und diese dem Scan hinzufügen. Wenn Sie einen Ordner auswählen, werden alle darin enthaltenen Dateien und Ordner dem Scan hinzugefügt.

Datei-Scan

Scannt eine oder mehrere ausgewählte Dateien auf dem Computer.

Sie können auch die Strg-Taste drücken, um mehrere Dateien zum Scannen hinzuzufügen.

Scans erstellen

Sie können eigene Scans erstellen, die Ihren speziellen Anforderungen entsprechen.

Schließen

Das Fenster "Scans" wird geschlossen.

Wenn Sie einen benutzerdefinierten Scan erstellen, können Sie auch die automatische Ausführung eines benutzerdefinierten Scans planen. Sie können Virenscans planen, die zu einem festgelegten Datum und zu einer bestimmten Uhrzeit oder in regelmäßigen Abständen automatisch durchgeführt werden. Wenn Sie einen benutzerdefinierten Scan erstellen, wird der neue Scan der Liste von Scans hinzugefügt.

Sie können für jeden in diesem Fenster aufgeführten Scan folgende Schritte durchführen:

Ein

Hier können Sie den Zeitplan für den entsprechenden Scan aktivieren.

Wenn Sie einen Scan geplant haben, müssen Sie diese Option aktivieren, damit Norton Internet Security Computer Bild Edition den Scan zur geplanten Zeit ausführen kann.

Name

Zeigt den Namen der verfügbaren Scans an.

Ausführen

Hier können Sie die entsprechenden Scans manuell ausführen.

Wenn schon ein anderer geplanter Scan ausgeführt wird, zeigt Norton Internet Security Computer Bild Edition den im Hintergrund laufenden Scan an. Wählen Sie die gewünschte Option und führen Sie eine geeignete Aktion aus.

Letzte Ausführung

Zeigt den Zeitstempel für den zuletzt ausgeführten Scan an.

Sie können auf den Zeitstempel klicken, um die Scanergebnisse im Fenster "Sicherheitsverlauf" anzuzeigen.

Status

Zeigt den aktuellen Status des Scans an.

Den Status für Laufwerk-Scan, Ordner-Scan und Datei-Scan können Sie nicht anzeigen.

Scan bearbeiten

Hier können Sie einen Scan bearbeiten

Sie können dem Scan Dateien oder Ordner hinzufügen oder sie aus dem Scan entfernen und den Namen des Scans ändern. Sie können außerdem Scans planen, die zu einem festgelegten Datum und zu einer bestimmten Uhrzeit oder in regelmäßigen Abständen automatisch durchgeführt werden.

Löschen

Damit können Sie benutzerdefinierte Scans löschen, wenn Sie sie nicht mehr benötigen.

Sie können nur die von Ihnen erstellten benutzerdefinierten Scans löschen. Die Standardscans können nicht gelöscht werden.

Benutzerdefinierte Scans

Erstellen benutzerdefinierter Scans

Das Planen von Scans

Planen vollständiger Systemscans

Danke!

Vielen Dank, dass Sie den Norton-Support verwendet haben.

< Zurück

Es war einfach, mein Problem zu beheben.

Ja Nein

Helfen Sie uns beim Verbessern dieses Lösungsvorschlags.

Vielen Dank für Ihren Beitrag zur Verbesserung unseres Services.

Welche Aufgabe möchten Sie jetzt ausführen?

Suchen Sie nach Lösungsvorschlägen, durchsuchen Sie die Norton Community oder wenden Sie sich an uns.

DocID: v6349225_nis_computer_bild_2013_de_de
Betriebssystem: Windows 8, Windows 7, Windows Vista, Windows XP
Zuletzt bearbeitet: 18/10/2011