Fehlerbehebung bei pcAnywhere-Grafikproblemen

Um Grafikinformationen von Host- zu Remote-Computer zu übertragen, erfasst pcAnywhere Änderungen in der Anzeige durch Überwachung von Informationen aus dem Grafiktreiber des Host-Computers. Werden die Grafikanzeigen in pcAnywhere nicht richtig ausgewertet, wird ein leerer Bildschirm angezeigt. Viele dieser Kompatibilitätsprobleme treten auf, wenn der Hostcomputer eine moderne Grafikkarte hat und den zugehörigen Grafiktreiber verwendet.

Um das Problem zu beheben, probieren Sie Folgendes.

  • Vergewissern Sie sich, dass auf dem Host ein aktueller Grafiktreiber verwendet wird.

  • Ändern Sie die Farbtiefe auf dem Remote-Computer.

  • Ändern Sie die Farbtiefe auf dem Hostcomputer.

  • Ändern Sie den pcAnywhere-Grafikmodus.

  • Ändern Sie den Grafiktreiber des Hosts auf "Standard-VGA".

Danke!

Vielen Dank, dass Sie den Norton-Support verwendet haben.

< Zurück

Haben Ihnen diese Informationen weitergeholfen?

DocID: v60761976_EndUserProfile_de_de
Betriebssystem: Windows 7, Windows Vista, Windows XP, Windows Server 2003, Windows Server 2008, Windows 2000
Zuletzt bearbeitet: 25/03/2013