Verwenden von pcAnywhere mit einer dynamischen IP-Adresse oder einem Domain Naming Service

Bei dynamischen IP-Adressen ändert sich nur das letzte Oktett (letzte drei Ziffern) der Nummer. pcAnywhere kann einen Bereich von IP-Adressen durchsuchen. Mithilfe der unten stehenden Schritte richten Sie pcAnywhere so ein, dass mithilfe eines Domain Naming Service ein Bereich von IP-Adressen durchsucht und dann der richtige Computer für die Verbindung ausgewählt wird.

Bereich von IP-Adressen durchsuchen

  1. Klicken Sie in pcAnywhere Manager auf "Remotes".

  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Symbol für Remote, und klicken Sie dann auf "Eigenschaften".

  3. Geben Sie auf der Registerkarte "Einstellungen" im Feld "Host-PC im Netzwerk" das Subnetz ein, in dem sich der Computer befindet.

    Das Subnetz ist die IP-Adresse des Computers; das letzte Oktett lautet allerdings "255". Hat der Computer beispielsweise die IP-Adresse "216.64.42.16", wäre das Subnetz "216.64.42.255". Beim Durchsuchen eines Subnetzes mit dem Oktett "255" werden UDP-Pakete an alle Ports in diesem Subnetz gesendet. Einige Netzwerke sind eventuell so konfiguriert, dass dies vermieden wird.

Danke!

Vielen Dank, dass Sie den Norton-Support verwendet haben.

< Zurück

Haben Ihnen diese Informationen weitergeholfen?

DocID: v59885797_EndUserProfile_de_de
Betriebssystem: Windows 7, Windows Vista, Windows XP
Zuletzt bearbeitet: 06/03/2013