Konfigurieren der Zugriffseinstellungen für Dienste

Mithilfe des Norton-Produkts können Sie Zugriffseinstellungen für die auf dem Mac ausgeführten Dienste angeben. Gemäß den angegebenen Einstellungen und dem aktuellen Netzwerkspeicherort des Mac lässt die Firewall die Netzwerkverbindungen, die den Dienst nutzen, zu oder blockiert sie.

Diese konfigurierten Zugriffseinstellungen gelten nur für den ausgewählten Netzwerkspeicherort. Sie gelten nur für den Mac, wenn eine Verbindung mit dem Netzwerkspeicherort, für den die Verbindungsblocker-Einstellungen konfiguriert sind, hergestellt wird.

Wenn Sie einen Dienst hinzufügen, wird dessen Name im Teilfenster "Ansicht" des Dialogfelds "Verbindungsblocker" angezeigt. Sie können außerdem die Standardzugriffseinstellung für den Dienst unter dem Dienstnamen anzeigen.

Standardmäßig erstellt das Norton-Produkt die Zugriffseinstellung <Alle anderen Dienste>. Diese Zugriffseinstellungen enthalten alle auf dem Mac ausgeführten Dienste.

Angeben der Zugriffseinstellungen für einen Dienst

  1. Klicken Sie im Hauptfenster des Norton-Produkts auf "Erweitert".

  2. Klicken Sie im linken Teilfenster auf "Firewall".

  3. Klicken Sie in der Zeile "Verbindungsblocker" auf das Einstellungssymbol.

  4. Wählen Sie im Dialogfeld "Verbindungsblocker" im Menü "Einstellungen bearbeiten" den Netzwerkspeicherort aus, für den Verbindungsblockereinstellungen konfiguriert werden sollen.

  5. Wählen Sie im Menü "Ansicht" die Option "Dienste/Ports".

  6. Klicken Sie auf eine der folgenden Registerkarten:

    Eingehend

    Hier können Sie die Zugriffseinstellungen für die eingehenden Verbindungen für den Dienst angeben.

    Ausgehend

    Hier können Sie die Zugriffseinstellungen für die ausgehenden Verbindungen für den Dienst angeben.

  7. Klicken Sie auf "Dienst hinzufügen".

  8. Wählen Sie im Dialogfeld "Neuer Dienst" die gewünschte Standard-Zugriffseinstellung aus. Folgende Optionen sind verfügbar:

    Zulassen

    Lässt die Netzwerkverbindungen für den Dienst zu.

    Blockieren

    Blockiert die Netzwerkverbindungen für den Dienst.

  9. Wählen Sie in der Liste "Dienstname" den gewünschten Dienst aus.

    Ist der Dienst nicht in der Liste "Dienstname" aufgeführt, geben Sie den Namen des neuen Diensts im Feld "Dienstname" ein. Sie können auch eine Beschreibung des Diensts im Feld "Beschreibung" angeben.

  10. Geben Sie die erforderlichen Einstellungen auf den folgenden Registerkarten an:

    Ports

    Die Ports in der Firewall, die vom Dienst geöffnet werden können.

    Sie können die Optionen "Hinzufügen", "Bearbeiten" und "Entfernen" nur verwenden, wenn Sie einen neuen Dienst hinzufügen.

    Mit diesen Optionen können Sie Port-Nummern hinzufügen oder ändern.

    Protokollierung

    Die Verbindungstypen, die das Norton-Produkt protokollieren soll.

    Benachrichtigungen

    Die Verbindungstypen, für die das Norton-Produkt eine Benachrichtigung anzeigen soll, wenn ein Verbindungsversuch unternommen wird.

    Sie können festlegen, ob die Firewall Verbindungsversuche, die den Dienst nutzen, zulassen oder blockieren soll.

  11. Klicken Sie auf "Speichern".

  12. Geben Sie in der Dropdown-Liste "Aktion" unten im Dialogfeld "Verbindungsblocker" die erweiterten Firewall-Einstellungen an. Folgende Optionen sind verfügbar:

    Protokollierungs- und Benachrichtigungseinstellungen

    Hier können Sie festlegen, welche Zugriffsversuche das Norton-Produkt in das Protokoll aufnehmen soll.

    Außerdem können Sie festlegen, bei welchen Zugriffsversuchen das Norton-Produkt Benachrichtigungen ausgeben soll.

    Erweiterte Einstellungen

    Hier können Sie erweiterte Firewall-Optionen angeben.

    Auf Standardwerte zurücksetzen

    Mit dieser Option können Sie die Standardkonfiguration wiederherstellen.

  13. Klicken Sie auf "Fertig".

Danke!

Vielen Dank, dass Sie den Norton-Support verwendet haben.

< Zurück

Haben Ihnen diese Informationen weitergeholfen?

DocID: v56197616_nis_mac_sos_6_de_de
Betriebssystem: Mac OS X
Zuletzt bearbeitet: 01/02/2017