Ausschließen eines Geräts von Intrusion Prevention-Scans

Das Intrusion Prevention System in Norton Internet Security Computer Bild Edition scannt alle Netzwerkdaten, die Ihr Computer sendet und empfängt. Wenn ein Gerät in Ihrem Netzwerk Zugriff auf Ihren Computer anfordert, scannt Intrusion Prevention diese Anforderung um sicherzustellen, dass es sich nicht um einen Virenangriff handelt. Das Scannen aller Anforderungen von allen Geräten, die auf Ihren Computer zugreifen, erhöhen die Scanzeit, wodurch die Netzwerkgeschwindigkeit Ihres Computers verlangsamt wird.

Wenn Sie wissen, das ein bestimmtes Gerät in Ihrem Netzwerk sicher ist, können Sie diesem Gerät die Stufe "Volles Vertrauen" zuweisen. Zusätzlich können Sie dieses spezifische Gerät von Intrusion Prevention-Scans ausschließen. Wenn Sie ein Gerät aus dem Intrusion Prevention-Scan ausschließen, stuft Norton Internet Security Computer Bild Edition dieses Gerät als vertrauenswürdig ein und scannt keine Informationen, die von diesem Gerät empfangen werden. Dadurch wird die Netzwerkgeschwindigkeit des Computers erhöht, und das vertrauenswürdige Gerät kann rasch auf Ihr Gerät zugreifen.

Sie können nur die Geräte mit vollem Vertrauen ausschließen, die sich im lokalen Subnetz befinden.

Um ein Gerät von Intrusion Prevention-Scans auszuschließen, müssen Sie sicherstellen, dass sich die IP-Adresse des Geräts nicht ändert. Norton Internet Security Computer Bild Edition verwendet IP-Adressen, um Geräte in Ihrem Heimnetzwerk zu identifizieren.. Wenn sich die IP-Adresse des Geräts ändert, kann Norton Internet Security Computer Bild Edition das vertrauenswürdige Gerät nicht identifizieren, das von Intrusion Prevention-Scans ausgeschlossen werden soll.

Sie sollten ein Gerät von Intrusion Prevention-Scans nur ausschließen, wenn Sie sich sicher sind, dass das Gerät keine Sicherheitsbedrohung darstellt.

Wenn Sie einem Gerät die Stufe "Volles Vertrauen" zuweisen und es von Intrusion Prevention-Scans ausschließen, werden die IP- und die MAC-Adresse der Zugriffskontrolle hinzugefügt.

So schließen Sie ein Gerät aus Intrusion Prevention-Scans aus

  1. Klicken Sie im Hauptfenster von Norton Internet Security Computer Bild Edition auf "Erweitert".

  2. Klicken Sie unter "Netzwerkschutz" auf "Netzwerkübersicht".

  3. Wenn das Fenster "Netzwerksicherheit - Übersicht" angezeigt wird, klicken Sie auf "OK".

  4. Führen Sie im Fenster "Netzwerkübersicht" einen der folgenden Schritte aus:

    • Um die Vertrauensstufe eines Geräts in Ihrem Netzwerk zu bearbeiten, klicken Sie in der Netzwerkübersicht auf das gewünschte Gerät.

    • Um die Vertrauensstufe eines manuell hinzugefügten Geräts zu bearbeiten, klicken Sie zuerst in der Dropdown-Liste "Netzwerkdetails" auf "Zugriffskontrolle" und dann auf das Gerät.

  5. Im Abschnitt mit Gerätedetails klicken Sie in der Zeile "Vertrauensstufe" auf "Bearbeiten".

  6. Im Fenster "Vertrauensstufe für Gerät bearbeiten" klicken Sie auf "VOLLES VERTRAUEN".

  7. Am unteren Rand des Fensters "Vertrauensstufe für Gerät bearbeiten" klicken Sie auf "Von IPS-Scans ausschließen".

  8. Im Dialogfeld "Von IPS-Scans ausschließen" klicken Sie zur Bestätigung auf "Ja".

  9. Klicken Sie auf "OK".

Anzeigen von Geräten in der Netzwerkübersicht

Intrusion Prevention

Informationen zur Netzwerkübersicht

Danke!

Vielen Dank, dass Sie den Norton-Support verwendet haben.

< Zurück

Haben Ihnen diese Informationen weitergeholfen?

DocID: v36718715_nis_computer_bild_2013_de_de
Betriebssystem: Windows XP, Windows Vista, Windows 7, Windows 8
Zuletzt bearbeitet: 31/03/2011