Zu ergreifende Maßnahmen, wenn Norton Internet Security Computer Bild Edition eine Datei nicht reparieren kann

Einer der häufigsten Gründe dafür, dass Norton Internet Security Computer Bild Edition eine infizierte Datei nicht automatisch reparieren oder löschen kann, besteht darin, dass Sie nicht über die aktuellen Definitions-Updates verfügen. Führen Sie LiveUpdate aus, und wiederholen Sie anschließend den Scan.

Wenn dies erfolglos ist, lesen Sie die Informationen im Dialogfeld "Bedrohungen erkannt", um die Dateitypen zu identifizieren, die nicht repariert werden können. Je nach Dateityp können Sie eine der folgenden Aktionen durchführen:

Infizierte Dateien

Sie können den Dateityp des erkannten Risikos anzeigen. Diese Informationen helfen Ihnen, auf der Basis des Dateityps eine Entscheidung bezüglich der Aktion zu treffen.

So können Sie beispielsweise infizierte Dateien mit den folgenden Dateinamenerweiterungen (jede Datei kann infiziert sein) anzeigen:

  • .exe

  • .doc

  • .dot

  • .xls

Verwenden Sie das Dialogfeld "Bedrohungen erkannt", um das Problem zu beheben.

Informationen zum Fenster "Erkannte Bedrohungen"

Master-Bootsektor der Festplatte, Bootsektor oder Systemdateien (z. B. IO.SYS oder MSDOS.SYS) bzw. Bootsektor- und Systemdateien auf einer Diskette

Ersetzen Sie diese Dateien mithilfe der CDs Ihres Betriebssystems.

Informationen zu LiveUpdate

Programm- und Definitions-Updates

Danke!

Vielen Dank, dass Sie den Norton-Support verwendet haben.

< Zurück

The solution made it easy for me to handle my issue.

Strongly disagree
Strongly agree

This is not my issue.

Was this information helpful?

Yes No

Help us improve this solution.

Choose all that apply:

Help us improve this solution.

Choose all that apply:

Thank you for your feedback.

What would you like to do now?

Browse for solutions, search the Norton Community, or Contact Us.

DocID: v2520506_nis_computer_bild_2013_de_de
Betriebssystem: Windows XP, Windows Vista, Windows 7, Windows 8
Zuletzt bearbeitet: 06/11/2011