Bedrohung erkannt

Das Dialogfeld "Bedrohung erkannt" wird angezeigt, wenn Norton Internet Security Computer Bild Edition ein Sicherheitsrisiko auf dem Computer erkennt. In diesem Dialogfeld werden Details zu Risiken und Aktionen, die Norton Internet Security Computer Bild Edition bei einem Sicherheitsrisiko ausführen soll, angezeigt. Das Fenster "Bedrohung erkannt" können Sie jederzeit aus dem Fenster "Sicherheitsverlauf" unter den Kategorien "Verlauf", "Vollständiger Verlauf", "Behobene Sicherheitsrisiken", "Nicht behobene Sicherheitsrisiken" und "Quarantäne" aufrufen.

Im Dialogfeld "Bedrohung erkannt" werden allgemeine Informationen zu einem Risiko angezeigt: mögliche Auswirkungen auf Ihren Computer und die empfohlene Aktion. Es werden außerdem Informationen zum Freigabedatum, zur Community-Verwendung, zum Bedrohungstyp und zum Schweregrad der Bedrohung angezeigt. Mithilfe der Details zur Community-Verwendung können Sie beurteilen, ob es sich um eine legitime Datei handelt. Zusätzlich wird ggf. die URL angezeigt, über die das Sicherheitsrisiko heruntergeladen wurde. Anhand dieser Informationen können Sie für das betreffende Sicherheitsrisiko die auszuführende Aktion wählen.

Im Dialogfeld "Bedrohung erkannt" stehen verschiedene Optionen zur Auswahl einer Aktion für das Sicherheitsrisiko zur Verfügung. Die im Fenster angezeigten Optionen hängen vom Typ der Bedrohung und deren Schweregrad ab. Mit diesen Optionen können Sie eine geeignete Aktion für die Bedrohung auswählen.

In diesem Dialogfeld sind u. a. folgende Optionen verfügbar:

Datei wiederherstellen und ausschließen

Stellt das ausgewählte Element aus der Quarantäne an seinem ursprünglichen Speicherort wieder her, ohne es zu reparieren. Außerdem wird es von der Erkennung in späteren Scans ausgeschlossen. Wenn Sie das Element nicht von späteren Scans ausschließen möchten, deaktivieren Sie das Kontrollkästchen im Fenster "Wiederherstellung aus der Quarantäne".

Diese Option ist für erkannte Bedrohungen, unter anderem Viren, verfügbar.

Datei entfernen (schließt möglicherweise den Browser) (Empfohlen)

Entfernt das Sicherheitsrisiko vom Computer und stellt es unter Quarantäne.

Diese Option steht für Sicherheitsrisiken zur Verfügung, die Ihr Eingreifen erfordern.

Manuelle Fehlerbehebung (empfohlen)

Ermöglicht das Beheben des Risikos anhand eines manuellen Tools.

Wenn Sie eine Bedrohung manuell beheben, müssen Sie die Bedrohungsinformationen aus dem Fenster "Sicherheitsverlauf" entfernen.

Fortfahren des Programms zulassen

Damit können Sie die ausführbare Datei installieren und ausführen.

"Programm ausschließen"

Schließt das Sicherheitsrisiko von künftigen Scans aus.

Norton Internet Security Computer Bild Edition fügt das Sicherheitsrisiko der jeweiligen Ausschlussliste hinzu.

Aus Verlauf entfernen

Entfernt das ausgewählte Sicherheitsrisikoelement aus dem Sicherheitsverlauf.

Hilfe anfordern (empfohlen)

Die Website von Symantec Security Response wird geöffnet.

Diese Option steht für Sicherheitsrisiken zur Verfügung, die manuell entfernt werden müssen. Auf der Website von Symantec Security Response finden Sie Anleitungen zum manuellen Entfernen und andere Informationen zum Risiko.

"An Symantec senden"

Sendet das ausgewählte Sicherheitsrisikoelement zur Analyse an Symantec.

In manchen Fällen erkennt Norton Internet Security Computer Bild Edition ein Element eventuell nicht als Sicherheitsbedrohung, Sie könnten jedoch vermuten, dass es infiziert ist. In solchen Fällen können Sie das Element mithilfe dieser Option zur Analyse an Symantec senden.

Reagieren auf Probleme während eines Scans

Vorgehensweise beim Entdecken eines Sicherheitsrisikos

Informationen zum Sicherheitsverlauf

Danke!

Vielen Dank, dass Sie den Norton-Support verwendet haben.

< Zurück

Es war einfach, mein Problem zu beheben.

Ja Nein

Helfen Sie uns beim Verbessern dieses Lösungsvorschlags.

Vielen Dank für Ihren Beitrag zur Verbesserung unseres Services.

Welche Aufgabe möchten Sie jetzt ausführen?

Suchen Sie nach Lösungsvorschlägen, durchsuchen Sie die Norton Community oder wenden Sie sich an uns.

DocID: v23920903_nis_computer_bild_2013_de_de
Betriebssystem: Windows 8, Windows 7, Windows Vista, Windows XP
Zuletzt bearbeitet: 18/10/2011