E-Mail-Antivirusscan

Der E-Mail-Antivirusscan schützt Sie vor Bedrohungen, die mit E-Mail-Anhängen versendet oder empfangen werden. Im Fenster "E-Mail-Antivirusscan" legen Sie das Scanverhalten von Norton Internet Security Computer Bild Edition bzgl. E-Mail-Nachrichten fest. Anhand Ihrer gewählten Optionen scannt Norton Internet Security Computer Bild Edition automatisch die von Ihnen versandten oder empfangenen E-Mails.

Norton Internet Security Computer Bild Edition unterstützt alle E-Mail-Programme, die eines der Kommunikationsprotokolle POP3 oder SMTP nutzen.

Norton Internet Security Computer Bild Edition prüft E-Mails durch Überwachen der für E-Mails verwendeten Kommunikations-Ports und Abfangen von E-Mail-Übertragungen. Nachdem eingehende E-Mails gescannt wurden, werden sie an das E-Mail-Programm weitergegeben. Beim Herunterladen von E-Mail-Nachrichten mit großen Anhängen kann Ihr E-Mail-Programm möglicherweise einige Minuten lang keine Übertragungen empfangen. Es kann dadurch zu einer Zeitüberschreitung kommen. Wenn Sie den Zeitüberschreitungsschutz aktivieren, bestätigt Norton Internet Security Computer Bild Edition die Verbindung mit Ihrem E-Mail-Programm regelmäßig und verhindert so eine Zeitüberschreitung.

Durch den Schutz vor Zeitüberschreitungsmeldungen wird im oberen Bereich Ihrer E-Mails verborgener Text eingefügt. In Ihrem E-Mail-Programm sollte dieser Text entfernt werden.

Im Fenster "E-Mail-Antivirusscan" können Sie die folgenden Optionen wählen:

Was soll gescannt werden?

Sie können anhand der folgenden Optionen entscheiden, was gescannt werden soll:

  • Eingehende E-Mails scannen

    Scannt eingehende E-Mail-Nachrichten und -Anhänge automatisch auf Bedrohungen.

  • Ausgehende E-Mails scannen

    Scannt ausgehende E-Mail-Nachrichten und -Anhänge automatisch auf Bedrohungen.

So erweitern Sie Ihren Schutz

Sie können den E-Mail-Schutz mit folgenden Optionen erweitern:

  • Ausgehende Nachrichten auf verdächtige Würmer scannen

    Aktiviert Scans auf verdächtige Würmer, damit alle ausgehenden E-Mails gescannt werden und Sie eine Warnung erhalten, wenn eine Bedrohung gefunden wurde.

  • Vorgehensweise, wenn eine ausgehende Bedrohung festgestellt wird

    Sie haben folgende Möglichkeiten, wenn Norton Internet Security Computer Bild Edition eine Bedrohung in einer ausgehenden E-Mail erkennt:

    • Automatische Entfernung (empfohlen)

      Bietet den umfangreichsten Schutz durch automatisches Entfernen verdächtiger E-Mail-Würmer vom Computer, ohne dass Ihr Eingreifen erforderlich ist

    • Benutzeranfrage zur Vorgehensweise

      Überlässt Ihnen weitestgehend die Kontrolle, wenn ein verdächtiger E-Mail-Wurm erkannt wurde. Sie können in jedem Stadium der Risikobehandlung entscheiden, wie vorgegangen werden soll. In einem Zusammenfassungsfenster werden die ausgeführten Aktionen detailliert beschrieben.

Vorgehensweise beim Scannen von E-Mails

Sie können folgende Optionen verwenden:

  • Gegen Zeitüberschreitungen schützen

    Verhindert, dass Ihr E-Mail-Client Zeitüberschreitungsfehler anzeigt, während Norton Internet Security Computer Bild Edition große E-Mail-Anhänge scannt

  • Statusanzeige anzeigen

    Zeigt ein Statusfenster an, während Norton Internet Security Computer Bild Edition ausgehende E-Mail scannt

Reagieren auf Warnungen der Wurmblockierung

Sicherstellen, dass Schutzeinstellungen aktiviert sind

Informationen zu "Netzwerkeinstellungen"

Norton AntiSpam

Danke!

Vielen Dank, dass Sie den Norton-Support verwendet haben.

< Zurück

Es war einfach, mein Problem zu beheben.

Ja Nein

Helfen Sie uns beim Verbessern dieses Lösungsvorschlags.

Vielen Dank für Ihren Beitrag zur Verbesserung unseres Services.

Welche Aufgabe möchten Sie jetzt ausführen?

Suchen Sie nach Lösungsvorschlägen, durchsuchen Sie die Norton Community oder wenden Sie sich an uns.

DocID: v15911615_nis_computer_bild_2013_de_de
Betriebssystem: Windows 8, Windows 7, Windows Vista, Windows XP
Zuletzt bearbeitet: 14/05/2012