Programmsteuerung

Mit den Programmsteuerungsoptionen für die intelligente Firewall legen Sie fest, wie die auf Ihrem Computer installierten Programme auf das Internet zugreifen. In der Programmliste können Sie den Internetzugang für jedes Programm ändern und ein Programm der Liste hinzufügen oder daraus entfernen. Folgende Optionen sind verfügbar:

Vertrauen

Zeigt die Vertrauensstufe eines Programms an.

Symantec sammelt diese Informationen in der Norton Community.

Symantec ordnet die folgenden Vertrauensstufen zu:

  • Von Norton als vertrauenswürdig eingestuft : Gibt an, dass die Datei von Norton als vertrauenswürdig eingestuft wurde.

  • Gut : Symantec verfügt über eine Vielzahl an Hinweisen darauf, dass die Datei vertrauenswürdig ist.

  • Unerprobt : Symantec verfügt nicht über ausreichende Informationen zu dieser Datei und kann ihr daher keine Vertrauensstufe zuweisen.

    Die Datei ist weder sicher noch unsicher.

  • Schwach : Symantec verfügt lediglich über einige Hinweise darauf, dass die Datei nicht vertrauenswürdig ist.

  • Bösartig : Symantec verfügt über eine Vielzahl an Hinweisen darauf, dass die Datei nicht vertrauenswürdig ist.

    Diese Datei ist verdächtig und kann Ihrem Computer Schaden zufügen.

Sie können die Zugriffsebene für jedes Programm anhand der Vertrauensstufe festlegen.

Programm

Der Programmname oder der Name der ausführbaren Programmdatei und der Speicherort des Programms.

Zugriff

Die Zugriffsstufe, die für dieses Programm definiert wurde. Sie können die Zugriffsebene ändern, indem Sie einen anderen Eintrag aus der Dropdown-Liste wählen.

Folgende Optionen sind verfügbar:

  • Zulassen

    Wenn Sie diese Option aktivieren, lässt die intelligente Firewall alle Zugriffsversuche auf das Netzwerk durch dieses Programm zu.

  • Blockieren

    Wenn Sie diese Option aktivieren, verwehrt die intelligente Firewall alle Zugriffsversuche auf das Netzwerk durch dieses Programm.

  • Benutzerdefiniert

    Wenn Sie diese Option wählen, können Sie mit der intelligenten Firewall die Regeln erstellen, die den Zugriff des Programms auf das Netzwerk steuern.

Durch Ändern der Zugriffsebene für das Programm andere als die Standardeinstellungen wird das Verhalten der Anwendung geändert. Symantec empfiehlt, diese Möglichkeit mit Vorsicht zu nutzen.

Hinzufügen

Ermöglicht das manuelle Hinzufügen eines Programms zur Programmsteuerung.

Ändern

Öffnet das Fenster "Regeln", in dem Sie benutzerdefinierte Regeln für ein ausgewähltes Programm eingeben können.

Entfernen

Ermöglicht das Entfernen eines ausgewählten Programms aus der Programmsteuerung.

Wenn Sie das Programm entfernen, entfernt die intelligente Firewall auch die Programmsteuerungsregeln für das Programm. Dann gibt die Firewall in folgenden Fällen Warnmeldungen aus:

  • Ein Programm greift bei deaktivierter automatischer Programmsteuerung auf das Netzwerk zu.

  • Auftreten verdächtiger oder nicht bekannter Ereignisse, wenn die erweiterte Ereignisüberwachung aktiviert ist.

    Das Ereignis kann im Zusammenhang mit jeder Kategorie von Schutzoptionen stehen, die in der erweiterten Ereignisüberwachung enthalten ist.

Umbenennen

Ermöglicht das Umbenennen des ausgewählten Programmnamens.

Der Dateiname im Ordnerpfad ändert sich nicht.

Programmregeln

Deaktivieren der automatischen Programmsteuerung

Hinzufügen eines Programms zur Programmsteuerung

Danke!

Vielen Dank, dass Sie den Norton-Support verwendet haben.

< Zurück

Es war einfach, mein Problem zu beheben.

Ja Nein

Helfen Sie uns beim Verbessern dieses Lösungsvorschlags.

Vielen Dank für Ihren Beitrag zur Verbesserung unseres Services.

Welche Aufgabe möchten Sie jetzt ausführen?

Suchen Sie nach Lösungsvorschlägen, durchsuchen Sie die Norton Community oder wenden Sie sich an uns.

DocID: v15471362_nis_computer_bild_2013_de_de
Betriebssystem: Windows 8, Windows 7, Windows Vista, Windows XP
Zuletzt bearbeitet: 11/05/2012