Echtzeitschutz

Mit den Optionen unter "Echtzeitschutz" werden die Scans und die Überwachung Ihres Computers gesteuert. Über die Optionen zum "Echtzeitschutz" können Sie festlegen, welche Dateien gescannt werden und wonach beim Scan gesucht wird. Sie können auch festlegen, welche Aktionen ausgeführt werden sollen, wenn Sicherheitsrisiken oder verdächtige Aktivitäten gefunden werden.

Diese Option bietet ständigen Schutz für Ihren Computer, indem sie nach Viren und andere Sicherheitsrisiken sucht. Sie erkennt zudem proaktiv unbekannte Sicherheitsrisiken auf dem Computer und sorgt damit für erweiterten Schutz.

Optionen für Echtzeitschutz

Optionen

Beschreibung

Rat

Spyware-Schutz

Antispyware schützt Ihren Computer vor Sicherheitsrisiken, die Ihre vertraulichen Daten und den Datenschutz gefährden können.

Mithilfe der Antispyware-Optionen können Sie die Risikokategorien angeben, die Norton Internet Security Computer Bild Edition bei manuellen, E-Mail- und Instant Messenger-Scans erkennen soll.

Auto-Protect

Auto-Protect wird in den Arbeitsspeicher geladen und bietet ständigen Schutz bei der Arbeit. Auto-Protect sucht jedes Mal, wenn Programme auf dem Computer ausgeführt werden, nach Viren und anderen Sicherheitsrisiken. Wenn Sie Wechselmedien einlegen, auf das Internet zugreifen oder mit den bei Ihnen eingegangenen oder von Ihnen erstellten Dokumenten arbeiten, sucht die Funktion ebenfalls nach Viren. Außerdem überprüft es den Computer auf ungewöhnliche Symptome, die auf eine aktive Bedrohung hinweisen könnten.

Um ständig geschützt zu sein, verwenden Sie die folgenden Optionen:

  • Zwischenspeichern

    Steigert die Leistung Ihres Computers. Wenn Sie diese Option aktivieren, speichert Norton Internet Security Computer Bild Edition die Dateien, auf die häufig zugegriffen wird. Diese Dateien werden von Norton Internet Security Computer Bild Edition auch dann nicht gescannt, wenn Sie Ihren Computer neu starten.

  • Wechselmedien scannen

    Prüft auf Boot-Viren, wenn Sie auf Wechselmedien zugreifen. Wechselmedien, die auf Bootviren durchsucht wurden, werden erst wieder gescannt, wenn sie erneut eingelegt oder formatiert werden. Wenn Sie immer noch den Verdacht haben, dass Ihr Wechselplatte von einem Boot-Virus befallen ist, vergewissern Sie sich, dass die Option Auto-Protect eingeschaltet ist, damit die Platte erneut gescannt wird. Legen Sie dann das Wechselmedium ein, und öffnen es über "Arbeitsplatz", damit es von Auto-Protect erneut gescannt wird. Sie können es auch manuell scannen.

Starten Sie Ihren Computer neu, wenn Sie nicht auf Auto-Protect zugreifen können. Sobald Auto-Protect eine Bedrohung wie beispielsweise ein Bootsektorvirus erkennt und entfernt, werden Sie von Norton Internet Security Computer Bild Edition aufgefordert, den Computer neu zu starten. Damit die Bedrohung vollständig beseitigt werden kann, müssen Sie den Computer neu starten. Sie können erst wieder auf Auto-Protect zugreifen, wenn Sie Ihren Computer neu gestartet haben.

Lassen Sie Auto-Protect immer aktiviert, um zu vermeiden, dass Viren Ihren Computer infizieren können. Auto-Protect arbeitet im Hintergrund und stört Sie nicht bei der Arbeit.

Auto-Protect führt folgende Funktionen automatisch aus:

  • Erkennt und schützt den Computer vor allen Virentypen, darunter Makroviren, Bootsektorviren und speicherresidenten Viren.

  • Erkennt und schützt den Computer vor allen Typen von Trojanischen Pferden und Würmern sowie anderem bösartigen Code.

  • Prüft alle Dateien, die Sie vom Internet herunterladen, z. B. Java Applets oder ActiveX-Steuerelemente, um Ihren PC vor Viren zu schützen.

  • Prüft jedes Mal auf Viren, um Ihrem System ständigen Schutz zu bieten. Prüft auf Viren, wenn Sie auf Ihrem PC Programme ausführen, Wechselmedien einlegen oder Dokumente ändern oder öffnen.

  • Überprüft Computer auf ungewöhnliche Symptome, die auf einen aktiven Virus hinweisen könnten.

SONAR-Schutz

Bietet Echtzeitschutz vor Bedrohungen und erkennt proaktiv unbekannte Risiken auf dem Computer.

Symantec Online Network for Advanced Response (SONAR) identifiziert entstehende Bedrohungen anhand des Verhaltens von Anwendungen. SONAR ist schneller als die herkömmliche signaturbasierte Technik zur Erkennung von Bedrohungen. SONAR erkennt bösartigen Code schon, bevor entsprechende Virendefinitionen über LiveUpdate verfügbar sind, und schützt Ihren Computer davor.

Zum SONAR-Schutz gehören die folgenden Optionen:

  • Erweiterter SONAR-Modus

    Norton Internet Security Computer Bild Edition gibt Ihnen nur dann maximale Kontrolle über Bedrohungen mit niedriger Gewissheit, wenn diese Option aktiviert ist. Die Option "Erweiterter SONAR-Modus" ist standardmäßig als "Automatisch" konfiguriert. Diese Konfiguration ist eine empfohlene Einstellung.

  • Risiken automatisch entfernen

    Bei dieser Einstellung werden Bedrohungen mit niedrigem Sicherheitsrisiko als Bedrohungen mit hohem Risiko behandelt, wenn die Option "Erweiterter SONAR-Modus" aktiviert ist. In diesem Fall entfernt Norton Internet Security Computer Bild Edition automatisch die Bedrohungen und benachrichtigt Sie.

  • Risiken entfernen, ohne dass jemand am Rechner ist

    Ist die Option "Erweiterter SONAR-Modus" aktiviert, erkennt SONAR automatisch alle Bedrohungen und entfernt sie, wenn Sie ausgeloggt sind und den Computer nicht verwenden.

  • SONAR-Blockierbenachrichtigungen anzeigen

    Mit dieser Option können Sie SONAR-Blockierbenachrichtigungen aktivieren oder deaktivieren. Norton Internet Security Computer Bild Edition unterdrückt die SONAR-Blockierbenachrichtigungen, wenn Sie für die Option "SONAR-Blockierbenachrichtigungen anzeigen" "Nur protokollieren" festgelegt haben.

Aktivieren Sie SONAR, um Ihren Computer vor neu entstehenden Bedrohungen zu schützen.

Systemstartschutz aktivieren

Die Option "Systemstartschutz aktivieren" stellt eine erweiterte Sicherheitsstufe ab dem Zeitpunkt bereit, an dem Sie Ihren Computer starten. Diese Option ermöglicht einen besseren Schutz durch Ausführen aller notwendigen Sicherheitskomponenten beim Start des Computers.

Diese Option sollte aktiviert bleiben, um einen erweiterten Schutz zu gewährleisten.

SONAR-Schutz

Deaktivieren oder Aktivieren des SONAR-Schutzes

Sicherheitsbedrohungen vom Scanvorgang ausschließen

Vorübergehendes Deaktivieren und Neuaktivieren von Auto-Protect

Danke!

Vielen Dank, dass Sie den Norton-Support verwendet haben.

< Zurück

Es war einfach, mein Problem zu beheben.

Ja Nein

Helfen Sie uns beim Verbessern dieses Lösungsvorschlags.

Vielen Dank für Ihren Beitrag zur Verbesserung unseres Services.

Welche Aufgabe möchten Sie jetzt ausführen?

Suchen Sie nach Lösungsvorschlägen, durchsuchen Sie die Norton Community oder wenden Sie sich an uns.

DocID: v15462856_nis_computer_bild_2013_de_de
Betriebssystem: Windows 8, Windows 7, Windows Vista, Windows XP
Zuletzt bearbeitet: 03/04/2012