Allgemeine Regeln

In Norton Internet Security Computer Bild Edition sind einige allgemeine Firewall-Regeln vordefiniert. Diese Regeln stellen Netzwerkfunktionen zur Verfügung und schützen Ihr System vor bekannten Internet-Risiken.

Einige der standardmäßigen Firewall-Regeln in der Liste können nicht geändert werden. Sie können die Einstellungen für diese Regeln jedoch mithilfe der Option "Ansicht" anzeigen. Mithilfe der Option "Ändern" können Sie die anderen Regeln in der Liste anpassen. Sie können auch eine neue Regel hinzufügen. Standardmäßig wird die neue Regel unten in der Liste angezeigt.

Die Regeln werden in der Liste in der Reihenfolge ihrer Prioritätsstufen angezeigt. Regeln, die weiter oben in der Liste stehen, überschreiben die Regeln weiter unten in der Liste. Sie können die Regeln in der Liste neu sortieren.

Diese Aktion sollte nur von erfahrenen Benutzern bzw. Anfängern mit Unterstützung des technischen Supports ausgeführt werden.

Sie können auch Regeln deaktivieren, indem Sie die Markierung der entsprechenden Kontrollkästchen aufheben. Einige der standardmäßigen Firewall-Regeln können nicht deaktiviert werden.

Zu den Standard-Firewall-Regeln gehören:

Standard-ICMP (eingehend)

Standard-ICMP (ausgehend)

Lässt alle ausgehenden und sicheren eingehenden ICMP-Meldungsübermittlungen (Internet Control Message Protocol) zu.

ICMP-Meldungen enthalten Status- und Steuerungsinformationen für das Netzwerk.

Standard-NetBIOS-Name (eingehend)

Standard-NetBIOS (eingehend)

Erlaubt die Verwendung des NetBIOS-Namensdienstes und des NetBIOS-Datagrammdienstes, die zur Datei- und Druckerfreigabe im Microsoft-Netzwerk eingesetzt werden.

NetBIOS ist ein Akronym für Network Basic Input/Output System. NetBIOS stellt einen Namensdienst, einen Sitzungsdienst und einen Datagrammdienst bereit. Der Namensdienst sorgt für um die Auflösung von Namen. Der Sitzungsdienst verwaltet Sitzungen für verbindungsorientierte Dienste. Der Datagrammdienst verteilt Datagramme für verbindungsorientierte Dienste.

Standard Eingehend - Bootp

Standard Ausgehend - Bootp

Lässt die Verwendung des Bootp-Dienstes zu.

Bootp steht für Bootstrap-Protokoll, mit dem der Computer die eigene IP-Adresse ermitteln kann.

Mit der Option "Allgemeine Regeln" haben Sie folgende Möglichkeiten:

  • Eine allgemeine Regel hinzufügen.

  • Eine allgemeine Regel umbenennen.

  • Die Zugriffseinstellung einer allgemeinen Regel ändern.

  • Die Priorität einer allgemeinen Regel ändern.

  • Eine allgemeine Regel entfernen.

  • Eine allgemeine Regel aktivieren oder deaktivieren.

Sie können Regeln mit den folgenden Optionen erstellen und anpassen:

Hinzufügen

Dient zum Hinzufügen einer Firewall-Regel.

Hinzufügen von Allgemeinen und Programmregeln

Anzeigen/Ändern

Dient zum Anzeigen und Ändern der Einstellungen einer vorhandenen Firewall-Regel.

Einige der Standardregeln können nicht geändert werden. Diese Regeln sind für die ordnungsgemäße Funktionsweise der Firewall unerlässlich.

Ändern von allgemeinen Regeln und Programmregeln

Entfernen

Dient zum Entfernen einer Firewall-Regel.

Einige der Standardregeln können nicht entfernt werden. Diese Regeln sind für die ordnungsgemäße Funktionsweise der Firewall unerlässlich.

Entfernen von Firewall-Regeln

Nach oben/Nach unten

Dient zum Ändern der Priorität einer Firewall-Regel in der Liste.

Ändern der Reihenfolge von Firewall-Regeln

Informationen zu den erweiterten Einstellungen der intelligenten Firewall

Allgemeine Regeln

Hinzufügen von Allgemeinen und Programmregeln

Vorübergehendes Deaktivieren allgemeiner Regeln

Danke!

Vielen Dank, dass Sie den Norton-Support verwendet haben.

< Zurück

Es war einfach, mein Problem zu beheben.

Ja Nein

Helfen Sie uns beim Verbessern dieses Lösungsvorschlags.

Vielen Dank für Ihren Beitrag zur Verbesserung unseres Services.

Welche Aufgabe möchten Sie jetzt ausführen?

Suchen Sie nach Lösungsvorschlägen, durchsuchen Sie die Norton Community oder wenden Sie sich an uns.

DocID: v15457111_nis_computer_bild_2013_de_de
Betriebssystem: Windows 8, Windows 7, Windows Vista, Windows XP
Zuletzt bearbeitet: 31/10/2011