Beheben des Problems, bei dem das Norton-Produkt eine Datei bzw. ein Programm als Bedrohung erkennt, nachdem es aus dem Scan ausgeschlossen wurde.

Das Norton-Produkt scannt Dateien und Ordner mithilfe mehrerer Funktionen (z. B. Auto-Protect, SONAR und Datei-Insight). Werden Datei oder Ordner, die ausgeschlossen wurden, von Auto-Protect erkannt, werden sie beim nächsten Scan von einer anderen Komponente (SONAR oder Datei-Insight) erkannt. Die Ursache ist die Signatur der Datei. Um diese Situation zu vermeiden, müssen Sie die Signatur aus allen Scans ausschließen.

Ausschlüsse verringern den Schutz und sollten nur verwendet werden, wenn dies wirklich erforderlich ist.

Ausschließen der Signatur aus allen Scans

  1. Starten Sie das Norton-Produkt.

  2. Klicken Sie auf "Einstellungen".

  3. Klicken Sie im Fenster "Einstellungen" auf "AntiVirus".

  4. Klicken Sie auf der Registerkarte "Scans und Risiken" neben "Aus allen Erkennungen auszuschließende Signaturen" auf "Konfigurieren".

  5. Klicken Sie im Dialogfeld "Signaturausschlüsse" auf "Hinzufügen".

  6. Wählen Sie im Dialogfeld "Sicherheitsrisiken" unter "Liste der Sicherheitsrisiken" die auszuschließende Signatur aus.

  7. Klicken Sie auf "Risikodetails", um weitere Informationen zur ausgewählten Signatur anzuzeigen. Klicken Sie zum Bestätigen des Vorgangs auf "Hinzufügen".

  8. Klicken Sie auf "Übernehmen" und dann auf "OK".

  9. Klicken Sie auf "Schließen".

Danke!

Vielen Dank, dass Sie den Norton-Support verwendet haben.

< Zurück

Es war einfach, mein Problem zu beheben.

Ja Nein

Helfen Sie uns beim Verbessern dieses Lösungsvorschlags.

Vielen Dank für Ihren Beitrag zur Verbesserung unseres Services.

Welche Aufgabe möchten Sie jetzt ausführen?

Suchen Sie nach Lösungsvorschlägen, durchsuchen Sie die Norton Community oder wenden Sie sich an uns.

DocID: v115455517_EndUserProfile_de_de
Betriebssystem: Windows
Zuletzt bearbeitet: 29/05/2018