Absender von Spam-Mail identifizieren

Wenn Sie von einer bestimmten Adresse oder einer Domäne keine E-Mails erhalten möchten, können Sie diese auf die "Blockierliste" setzen. Norton AntiSpam kennzeichnet alle E-Mails dieser Adresse oder dieser Domäne als "Spam".

Während der erstmaligen Clientintegration oder eines Adressbuchimports importiert Norton AntiSpam auch automatisch die Listen der Adressen, die in den Listen blockierter Absender Ihres E-Mail-Programms enthalten sind, in die Blockierliste.

Mithilfe von Norton AntiSpam können Sie ungültige E-Mail-Adressen der Blockierliste hinzufügen.

Fügen Sie verdächtige E-Mail-Adressen und Domänen immer der Blockierliste hinzu, um von dort keine unerwünschten E-Mails zu erhalten.

So importieren Sie Adressen in die Blockierliste

  1. Klicken Sie im Hauptfenster von Norton Internet Security Computer Bild Edition auf "Einstellungen".

  2. Klicken Sie im Dialogfeld "Einstellungen" auf die Registerkarte "Netzwerk".

  3. Klicken Sie im linken Teilfenster auf "Nachrichtenschutz".

  4. Klicken Sie unter "Antispam" in der Zeile "Zulassungsliste" auf "Konfigurieren".

  5. Klicken Sie im Fenster "Zulassungsliste" auf "Importieren".

  6. Klicken Sie im Fenster "Zulassungsliste" auf "Übernehmen".

  7. Klicken Sie auf "OK".

So fügen Sie Einträge zur Blockierliste hinzu:

  1. Klicken Sie im Hauptfenster von Norton Internet Security Computer Bild Edition auf "Einstellungen".

  2. Klicken Sie im Dialogfeld "Einstellungen" auf die Registerkarte "Netzwerk".

  3. Klicken Sie im linken Teilfenster auf "Nachrichtenschutz".

  4. Klicken Sie unter "Antispam" in der Zeile "Blockierliste" auf "Konfigurieren".

  5. Klicken Sie im Fenster "Blockierliste" auf "Hinzufügen".

  6. Wählen Sie im Dialogfeld "E-Mail-Adresse hinzufügen" den Adresstyp in der entsprechenden Dropdown-Liste aus.

    Sie haben folgende Möglichkeiten:

    • E-Mail

    • Domäne

  7. Sie haben folgende Möglichkeiten:

    • Um eine E-Mail-Adresse hinzuzufügen, geben Sie die zu blockierende E-Mail-Adresse und den Namen des Absenders ein.

    • Um eine Domäne hinzuzufügen, geben Sie die Adresse der Domäne (z. B. symantec.de) und den Namen der Domäne ein.

  8. Klicken Sie auf "OK".

  9. Klicken Sie im Fenster "Blockierliste" auf "Übernehmen".

  10. Klicken Sie auf "OK".

So bearbeiten oder löschen Sie Einträge in der Blockierliste

  1. Klicken Sie im Hauptfenster von Norton Internet Security Computer Bild Edition auf "Einstellungen".

  2. Klicken Sie im Dialogfeld "Einstellungen" auf die Registerkarte "Netzwerk".

  3. Klicken Sie im linken Teilfenster auf "Nachrichtenschutz".

  4. Klicken Sie unter "Antispam" in der Zeile "Blockierliste" auf "Konfigurieren".

  5. Wählen Sie im Fenster "Blockierliste" den gewünschten Eintrag aus.

  6. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

    • Um einen Eintrag zu bearbeiten, klicken Sie auf "Bearbeiten", um das Dialogfeld "E-Mail-Adresse bearbeiten" zu öffnen. Bearbeiten Sie die Details, und klicken Sie dann auf "OK".

    • Um einen Eintrag zu löschen, klicken Sie auf "Entfernen".

      Wenn Sie einen automatisch importierten Eintrag löschen, fügt Norton AntiSpam ihn automatisch der Liste "Adressbuchausschlüsse" hinzu.

  7. Klicken Sie im Fenster "Blockierliste" auf "Übernehmen".

  8. Klicken Sie auf "OK".

Konfigurieren der E-Mail-Programm-Integration

Norton AntiSpam-Einstellungen

Identifizieren autorisierter Absender

Danke!

Vielen Dank, dass Sie den Norton-Support verwendet haben.

< Zurück

Haben Ihnen diese Informationen weitergeholfen?

DocID: v1084053_nis_computer_bild_2013_de_de
Betriebssystem: Windows XP, Windows Vista, Windows 7, Windows 8
Zuletzt bearbeitet: 31/10/2011