Norton AntiSpam-Einstellungen

Mit steigender Beliebtheit von E-Mails erhalten zahlreiche Benutzer immer mehr nicht erwünschte Werbemails, die als Spam bekannt sind. Spam-E-Mails erschweren nicht nur die Identifizierung gültiger E-Mails, sondern enthalten zum Teil auch anstößige Nachrichten und Bilder.

Norton AntiSpam bietet verschiedene leistungsstarke Funktionen, mit denen Sie unerwünschte Online-Inhalte reduzieren können.

Mit den Norton AntiSpam-Einstellungen können Sie Folgendes konfigurieren:

  • Den E-Mail-Client, in den Norton AntiSpam integriert werden soll

  • Die Liste der zulässigen E-Mail-Absender

  • Die Liste der blockierten E-Mail-Absender

  • Die E-Mail-Adressen und Domänen, die Norton AntiSpam nicht in die Liste der zulässigen und blockierten E-Mail-Absender importieren soll

  • Die Option zum Absenden von Feedback an Symantec zu falsch klassifizierten E-Mails

  • Die Option zum Filtern von E-Mails mithilfe der Webabfrage zum Gewährleisten einer hohen Spam-Erkennungsrate

Konfigurieren der E-Mail-Programm-Integration

Festlegen von Adressbuchausschlüssen

Absender von Spam-Mail identifizieren

Identifizieren autorisierter Absender

Die Symbolleiste des E-Mail-Programms

Einstellen der Feedback -Option

Webabfrage

Danke!

Vielen Dank, dass Sie den Norton-Support verwendet haben.

< Zurück

Es war einfach, mein Problem zu beheben.

Ja Nein

Helfen Sie uns beim Verbessern dieses Lösungsvorschlags.

Vielen Dank für Ihren Beitrag zur Verbesserung unseres Services.

Welche Aufgabe möchten Sie jetzt ausführen?

Suchen Sie nach Lösungsvorschlägen, durchsuchen Sie die Norton Community oder wenden Sie sich an uns.

DocID: v1083996_nis_computer_bild_2013_de_de
Betriebssystem: Windows XP, Windows Vista, Windows 7, Windows 8
Zuletzt bearbeitet: 01/11/2011