Sichern des gesamten Computers mit Norton Ghost 15.0

Sichern des Computers

  1. Starten Sie Norton Ghost.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte "Aufgaben" unter "Backup" auf "Backups ausführen oder verwalten".

  3. Klicken Sie auf "Neues Backup festlegen".

  4. Aktivieren Sie im Begrüßungsfenster des Assistenten zum Festlegen von Backups die Option "Arbeitsplatz sichern (empfohlen)" und klicken Sie dann auf "Weiter".

  5. Wählen Sie im Fenster "Laufwerke" das Laufwerk, für das Sie Wiederherstellungspunkte erstellen möchten. Sie können mehrere Laufwerke wählen, indem Sie die Strg-Taste gedrückt halten

    Werden nicht alle Laufwerke angezeigt, aktivieren Sie die Option Versteckte Laufwerke anzeigen.

  6. Klicken Sie auf "Weiter".

  7. Aktivieren Sie im Fenster "Wiederherstellungspunkttyp" die Option "Wiederherstellungspunkt-Satz (empfohlen)" und klicken Sie auf "Weiter".

  8. Klicken Sie im Fenster "Backup-Ziel" auf "Durchsuchen" und wählen Sie dann den Zielordner, in dem die Wiederherstellungspunkte gespeichert werden sollen.

    Wenn Sie einen Offsite-Kopie-Speicherort hinzufügen möchten, klicken Sie auf Hinzufügen und wählen Sie den gewünschten Speicherort. d.h. einen Ordner auf einem externen Laufwerk, freigegebener Ordner auf einem Netzwerk oder einem FTP-Server.

  9. Klicken Sie auf "Weiter".

  10. Geben Sie im Fenster "Optionen" einen Namen für das Backup ein.

  11. Wählen Sie in der Dropdown-Liste 'Komprimierung' eine der folgenden Komprimierungsoptionen:

    • Keiner

    • Standard (empfohlen)

    • Mittel

    • Hoch

  12. Wenn Sie das Backup nach dem Erstellen überprüfen möchten, aktivieren Sie die Option "Wiederherstellungspunkt nach Erstellung überprüfen".

  13. Wenn Sie Platz sparen möchten, aktivieren Sie Zahl der für dieses Backup gespeicherten Wiederherstellungspunkt-Sätze beschränken. Geben Sie die Höchstzahl der Wiederherstellungspunktsätze an.

  14. Um die Unterstützung der Suchmaschine zu aktivieren, wählen Sie die Option Suchmaschinenunterstützung für Google Desktop und Backup Exec Retrieve aktivieren.

    Wenn Sie möchten, können Sie die Option System- und temporäre Dateien einbeziehen aktivieren.

  15. Klicken Sie zum Konfigurieren der erweiterten Backup-Optionen auf "Erweitert", aktivieren bzw. deaktivieren Sie die gewünschten Optionen und klicken Sie auf "OK".

    Weitere Informationen den verfügbaren Optionen erhalten Sie, indem Sie im Fenster "Erweiterte Optionen" auf "Weitere Informationen" klicken.

  16. Wenn eine Befehlsdatei hinzugefügt werden soll, klicken Sie auf Befehlsdatei. Wählen Sie die Befehlsdatei aus, geben Sie die Ausführoptionen an und klicken Sie dann auf OK.

  17. Klicken Sie auf "Weiter".

  18. Wenn Sie das Backup planen möchten, aktivieren Sie im Fenster "Backup-Zeit" die Option "Zeitplan". Wählen Sie den gewünschten Zeitplan und klicken Sie auf Weiter.

    Wenn Sie erweiterte Zeitplan- oder Ereignisauslöser-Optionen wählen möchten, klicken auf Erweitert wählen die gewünschten Optionen und klicken auf OK.

  19. Prüfen Sie die Backup-Optionen im Fenster "Assistent zum Festlegen von Backups wird abgeschlossen".

    Wenn Sie Optionen ändern möchten, klicken Sie auf "Zurück" und nehmen Sie dann die notwendigen Änderungen vor.

  20. Aktivieren Sie Backup jetzt ausführen und klicken Sie dann auf Fertig stellen.

    Soll das Backup zur geplanten Zeit ausgeführt werden, aktivieren Sie Backup jetzt ausführen nicht..

Danke!

Vielen Dank, dass Sie den Norton-Support verwendet haben.

< Zurück

Haben Ihnen diese Informationen weitergeholfen?

DocID: kb20091021113207EN_EndUserProfile_de_de
Betriebssystem: Windows 7, Windows Vista, Windows XP
Zuletzt bearbeitet: 22/03/2013