Erstellen einer benutzerdefinierten Regel zum Ein- bzw. Ausschließen bestimmter Dateitypen oder Ordner in Norton Online Backup

Erstellen einer benutzerdefinierten Regel

  1. Loggen Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse und Ihrem Kennwort bei der Website von Norton Online Backup ein.

  2. Klicken Sie neben dem Backup-Satz, für den Sie eine benutzerdefinierte Regel erstellen möchten, auf "Einstellungen".

  3. Klicken Sie auf der Registerkarte "Was" unter "Erweiterte Regeln" auf "Regel hinzufügen".

  4. Wählen Sie im Dialogfeld "Erweiterte Regel hinzufügen" in der Dropdown-Liste die Option "Einschließen" bzw. "Ausschließen".

    Geben Sie den Pfad des Ordners gefolgt vom Platzhalter und der Dateinamenerweiterung ein. und klicken Sie dann auf "Hinzufügen".

    Beispiel: C:\Dokumente und Einstellungen\Benutzer\Desktop\*\*.exe

    Diese Regel scannt alle Ordner innerhalb des Ordners "Desktop", wobei alle ".exe"-Dateien ein- bzw. ausgeschlossen werden.

    Sie können zusätzlich zum Einsatz der Option "Ordner hinzufügen" im Teilfenster "Zu sichernde Dateien" auch eine Regel erstellen, um ganze Ordner ein- bzw. auszuschließen.

    Beispiel: C:\Dokumente und Einstellungen\Benutzer\Desktop\*\*

    Achten Sie beim Auswählen des allgemeinen Pfads der Ordner mit Platzhaltern darauf, dass nur die gewünschten Speicherorte nach den angegebenen Dateitypen durchsucht werden. Beim Erstellen benutzerdefinierter Regeln können Sie nur einen Platzhalter im Ordnernamen und einen im Dateinamen verwenden.

  5. Klicken Sie auf "Speichern".

  6. Wenn Sie weitere Regeln erstellen möchten, wiederholen Sie die Zeilen 4 bis 6. Vergessen Sie nicht, nach jedem neu erstellten Eintrag auf "Speichern" zu klicken, damit die neue Einstellung nicht verloren geht.

Danke!

Vielen Dank, dass Sie den Norton-Support verwendet haben.

< Zurück

Haben Ihnen diese Informationen weitergeholfen?

DocID: kb20090806164039EN_EndUserProfile_de_de
Betriebssystem: Windows, Mac OS X
Zuletzt bearbeitet: 28/04/2016