Senden einer Datei an Symantec Security Response

In den meisten Fällen müssen Sie infizierte Dateien nicht an Symantec senden. Das Senden einer infizierten Datei ist nur in den folgenden Fällen erforderlich:

  • Das Norton-Produkt findet beim Scannen des Computers immer wieder dieselben infizierten Dateien.

  • Sie werden von einem Symantec-Techniker gebeten, die Datei zu senden.

  • Sie haben eine verdächtige Datei erkannt, die nicht in den neuesten Virendefinitionen enthalten ist.

  • Sie erhielten eine E-Mail mit der Anweisung, eine Datei aus einer verdächtigen URL herunterzuladen.

Wählen Sie je nach Situation eine der folgenden Möglichkeiten:

Danke!

Vielen Dank, dass Sie den Norton-Support verwendet haben.

< Zurück

Es war einfach, mein Problem zu beheben.

Ja Nein

Helfen Sie uns beim Verbessern dieses Lösungsvorschlags.

Vielen Dank für Ihren Beitrag zur Verbesserung unseres Services.

Welche Aufgabe möchten Sie jetzt ausführen?

Suchen Sie nach Lösungsvorschlägen, durchsuchen Sie die Norton Community oder wenden Sie sich an uns.

DocID: kb20090602171902EN_EndUserProfile_de_de
Betriebssystem: Windows
Zuletzt bearbeitet: 03/09/2017