Norton Utilities zeigt den Status "Systemfunktionsfähigkeit ist gering" an.

SCHRITT 1

Ausführen von Smart Update

  1. Starten Sie Norton Utilities.

    Wenn das Dialogfeld "Benutzerkontensteuerung" angezeigt wird, klicken Sie auf "Weiter".

  2. Klicken Sie in der rechten oberen Ecke des Fensters auf "Smart Update".

  3. Klicken Sie auf "Weiter".

    Smart Update stellt eine Verbindung zum Update-Server her und prüft, ob Updates verfügbar sind.

  4. Prüfen Sie alle aufgelisteten Updates und klicken Sie auf "Weiter".

  5. Klicken Sie auf "Fertig stellen".

    Wenn das Problem weiterhin besteht, fahren Sie mit Schritt 2 fort.

SCHRITT 2

Starten Sie den Computer im abgesicherten Modus neu.

  1. Beenden Sie alle Anwendungen.

  2. Führen Sie je nach Windows-Version einen der folgenden Schritte aus:

    • Windows 7 und Vista: Klicken Sie auf "Start" und dann auf "Alle Programme > Zubehör > Ausführen".

    • Windows XP: Klicken Sie auf "Start > Ausführen".

  3. Geben Sie im Feld "Ausführen" den folgenden Text ein und klicken Sie auf "OK".

    msconfig

    Wenn das Dialogfeld "Benutzerkontensteuerung" angezeigt wird, klicken Sie auf "Weiter".

  4. Führen Sie je nach Windows-Version einen der folgenden Schritte aus:

    • Windows 7 oder Vista: Aktivieren Sie im Systemkonfigurationsprogramm auf der Registerkarte "Boot" die Option Abgesicherter Start.

    • Windows XP: Aktivieren Sie im Systemkonfigurationsprogramm auf der Registerkarte BOOT.INI die Option /SAFEBOOT.

  5. Klicken Sie auf "OK".

  6. Wenn Sie aufgefordert werden, den Computer neu zu starten, klicken Sie auf "Neustart".

    Der Computer wird im abgesicherten Modus neu gestartet. Dies kann einige Minuten in Anspruch nehmen.

SCHRITT 3

Ausführen eines Registrierungs-Scans

  1. Starten Sie Norton Utilities.

    Wenn das Dialogfeld "Benutzerkontensteuerung" angezeigt wird, klicken Sie auf "Weiter".

  2. Klicken Sie auf "Registrierung bereinigen".

    Norton Utilities scannt die Windows-Registrierung auf Probleme.

  3. Nach Abschluss des Scans klicken Sie auf "Reparatur".

  4. Klicken Sie auf "Weiter".

  5. Wiederholen Sie die Zeilen 1 bis 4, um sicherzustellen, dass alle Probleme behoben wurden.

SCHRITT 4

Starten des Computers im normalen Modus

  1. Beenden Sie alle Anwendungen.

  2. Führen Sie je nach Windows-Version einen der folgenden Schritte aus:

    • Windows 7 oder Vista: Klicken Sie auf "Start" und anschließend auf Alle Programme > Zubehör > Ausführen.

    • Für Windows XP: Klicken Sie auf "Start" > "Ausführen".

  3. Geben Sie im Feld "Ausführen" den folgenden Text ein und klicken Sie auf "OK" :

    msconfig

    Wenn das Dialogfeld "Benutzerkontensteuerung" angezeigt wird, klicken Sie auf "Weiter".

  4. Führen Sie je nach Windows-Version einen der folgenden Schritte aus:

    • Windows 7 oder Vista: Deaktivieren Sie im Systemkonfigurationsprogramm auf der Registerkarte "Boot" die Option "Abgesicherter Start".

    • Windows XP: Deaktivieren Sie im Systemkonfigurationsprogramm auf der Registerkarte "BOOT.INI" die Option /SAFEBOOT.

  5. Klicken Sie auf "OK".

  6. Wenn Sie aufgefordert werden, den Computer neu zu starten, klicken Sie auf "Neustart".

    Der Computer wird im normalen Modus neu gestartet. Dies kann einige Minuten in Anspruch nehmen.

Was ist zu tun, wenn es nicht funktioniert hat?

Danke!

Vielen Dank, dass Sie den Norton-Support verwendet haben.

< Zurück

Haben Ihnen diese Informationen weitergeholfen?

DocID: kb20090109121126EN_EndUserProfile_de_de
Betriebssystem: Windows 7,Windows Vista,Windows XP
Zuletzt bearbeitet: 15/03/2011