Keine Verbindung zu pcAnywhere-Host über Router möglich

Symantec bietet keinen Support für die Konfiguration von Routern. Informationen und Support zur Konfiguration eines Routers erhalten Sie beim Hersteller des Routers.

Um über Network Address Translation (NAT) eine Verbindung mit einem pcAnywhere-Host herzustellen, der sich hinter einem Router befindet, muss der Router einmalig für die sogenannte "Portweiterleitung" konfiguriert werden. Das bedeutet, dass bestimmte Ports auf dem Router für die Übertragung der pcAnywhere-Informationen geöffnet werden müssen und anschließend festgestellt wird, welcher Computer im Netzwerk als Host-Computer verwendet wird.

Konfigurieren des Host-Computers zur Verwendung einer internen statischen IP-Adresse

  • Für den Host-Computer werden zwei IP-Adressen verwendet, eine interne und eine externe. Die interne IP-Adresse ist dem lokalen Netzwerk (local area network, LAN) vorbehalten und nur über den Router erreichbar. Lokale IP-Adressen im LAN werden vom Router Computern zugewiesen. Damit pcAnywhere richtig funktioniert, muss die lokale IP-Adresse des pcAnywhere-Host-Computers eine statische IP-Adresse verwenden, sodass sich die IP-Adresse nicht ändert. Anweisungen zum Einrichten einer internen statischen IP-Adresse finden Sie in diesem Artikel zur Portweiterleitung: .

    Informationen zu routbaren IP-Adressen für einen pcAnywhere-Host finden Sie unter: Bestimmen der TCP/IP-Adresse des pcAnywhere-Hosts.

Ports 5631 (TCP) und 5632 (UDP) müssen auf dem Router geöffnet sein.

  • pcAnywhere verwendet Port 5631 als TCP(Daten)- und Port 5632 als UDP(Status)-Port. Das Öffnen dieser Ports ermöglicht das Übermitteln von pcAnywhere-Informationen durch den Router and den Host, der sich hinter dem Router befindet. Der Router muss auch zum Senden dieser Informationen an den entsprechenden pcAnywhere-Host-Computer konfiguriert sein. Dieser Vorgang wird als "Portweiterleitung" bezeichnet. Wenn der Router eine Firewall enthält, stellen Sie sicher, dass beide pcAnywhere-Ports geöffnet sind.

    Informationen zur Portweiterleitung und zu Router-Firewalls finden Sie in diesem Artikel zur Portweiterleitung: .

    Um sicherzustellen, dass Ports ordnungsgemäß weitergeleitet werden, lesen Sie das folgende Dokument: Prüfen von einem entfernten Standort aus, ob die Ports eines Routers offen sind.

Weitere zu berücksichtigende Aspekte einer Internetverbindung über einen Router

  • Folgende Informationen können bei der Lösung von Problemen bei der Verbindung zu einem pcAnyhwere-Host über einen Router hilfreich sein:

    • Nachdem der Router konfiguriert wurde, benötigt der pcAnywhere-Remote-Computer die externe IP-Adresse des Host-Computers. Lesen Sie das folgende Dokument, um die externe IP-Adresse des Host-Computers zu bestimmen: Bestimmen der TCP/IP-Adresse des pcAnywhere-Hosts.

    • Die externe oder WAN (Wide Area Network)-IP-Adresse, die Ihr Internet Service Provider (ISP) Ihrem Router zuweist, kann eine dynamische IP sein, das heißt sie kann ohne Vorankündigung geändert werden. Eine Möglichkeit, mit einer solchen IP-Adresse umzugehen, ist die Verwendung eines DNS (Domain Naming Service). Weitere Informationen finden Sie im Dokument: Verwenden von pcAnywhere mit einer dynamischen IP-Adresse oder einem Domain Name Service.

    • Sie können auch eine statische IP-Adresse von Ihrem ISP erwerben. Beide Optionen lösen das Problem, wobei eine statische WAN-IP im Allgemeinen mehr kostet. Eine WAN-IP ist die externe IP des Routers, nicht die interne IP des Host-Computers. Wenn Sie nicht wissen, ob Sie eine dynamische WAN-IP haben, kontaktieren Sie Ihren ISP.

    • Wenn sich mehrere pcAnywhere-Hosts hinter dem Router finden, lesen Sie dieses Dokument: Konfigurieren mehrerer pcAnywhere-Hosts hinter einem Router.

    • Falls Sie Schwierigkeiten bei der Verbindungsherstellung haben, installieren Sie die Remote-Version von pcAnywhere vorübergehend auf einem anderen Computer in Ihrem LAN und versuchen Sie, über die private IP-Adresse des Hosts eine Verbindung mit dem Host herzustellen. Wenn die Verbindung erfolgreich hergestellt wird, ist pcAnywhere richtig konfiguriert und es besteht möglicherweise ein Netzwerkproblem.

    • Vergewissern Sie sich, dass jeder pcAnywhere-Host hinter dem Router korrekt lizenziert ist. Informationen zur pcAnywhere-Lizenzierung finden Sie in diesem Dokument: pcAnywhere-Lizenzierung.

    • Linksys hat die Firmware der meisten ihrer Router aktualisiert. Laden Sie die Firmware-Updates von der Linksys-Website herunter.

    • Informationen zur Konfiguration von Linksys-Routern finden Sie in diesem Dokument: Konfigurieren eines Linksys-Routers zum Zulassen von pcAnywhere-Verbindungen.

Danke!

Vielen Dank, dass Sie den Norton-Support verwendet haben.

< Zurück

Haben Ihnen diese Informationen weitergeholfen?

DocID: kb20080429100127EN_EndUserProfile_de_de
Betriebssystem: Windows 2000, Windows 2003 Server, Windows 98, Windows Me, Windows XP
Zuletzt bearbeitet: 25/03/2013